Die geliebte Stimme, Monolog von Jean Cocteau mit Musik von Erik Satie

Wann? 08.11.2012 19:30 Uhr

Wo? Logensaal der Hamburger Kammerspiele, Hartungstraße 9, 20146 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: Logensaal der Hamburger Kammerspiele | Eine Frau alleine nachts am Telefon. Sie nimmt Abschied von dem Geliebten, der sie verlässt, um eine andere zu heiraten.

Jean Cocteaus eindrucksvoller Telefon-Monolog ist ein psychologisches Kaleidoskop über die Liebe. Mal ergreifend und mal humorvoll durchlebt die verlassene Frau alle Register der Einsamkeit und der Selbstverneinung. Die Klaviermusik von Erik Satie verbindet sich einfühlsam mit dem dramatischen Text und öffnet Fenster für Denkpausen, Träume und Erinnerungen.
Jean Cocteau betrachtete die Kompositionen von Erik Satie als die einzig wahre Musik seiner Zeit. Die befreundeten Künstler strebten nach einer ungekünstelten und ehrlichen Kunst.

Schauspiel / Lesung: Véronique Elling
Klavier: Per Rundberg
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige