Rammstein-Rock im Logo

Wann? 08.02.2017

Wo? Grindelallee 5, Grindelallee 5, 20146 Hamburg DE
Anzeige
Bombast-Rock und neue deutsche Härte verspricht die Band Heldmaschine Foto: FKP Scorpio
Hamburg: Grindelallee 5 |

Die frühere Rammstein-Cover-Band Heldmaschine spielt am 8. Februar in Hamburg

Hamburg-Rotherbaum Die Band Heldmaschine hat zwei Leben: eines vor 2013 als Rammstein-Cover-Band unter dem Namen Völkerball und ein zweites als eigenständige Band mit eigenen Songs, die sich seit 2013 parallel als Heldmaschine vermarktet hat und bis heute bereits einen beachtlichen musikalischen Output generieren konnte. Mit „Himmelskörper“ wurde vergangenen Herbst das vierte Album veröffentlicht, nachdem im Sommer sogar ein Auftritt beim großen M’era Luna Festival auf dem Tour-Plan stand. Trotz der eigenen Songs sind ihre musikalischen Idole nicht zu überhören und so klingen die fünf Koblenzer Jungs auf ihren vier Alben beinahe wie der Bombast-Rock der echten Rammstein. 2008 als Cover-Band gegründet versuchten sie mit Kostümen, Pyrotechnik und Flammenwerfern auch optisch möglichst nah an das Original heranzukommen. Feuerwerk und Flammentechnik dürften beim Hamburg-Gastspiel im Logo angesichts der niedrigen Decke zwar entfallen, doch dafür kommt einem Song gerade bei diesem Konzert eine ganz besondere Bedeutung zu. Heldmaschine hat in den Jahren bis 2013 nämlich nicht nur Rammstein nachgespielt, sondern auf ihrer ersten CD „Weichen und Zunder“ als letzten Song den Hans-Albers-Klassiker „La Paloma“ neu interpretiert. Dieses Lied dürfte am heutigen Mittwoch eines der Highlights des Konzertes werden. (ho)

Heldmaschine: Mittwoch, 8. Februar, 20 Uhr, Logo, Grindelallee 5 Eintritt: 23 Euro
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige