Edle Gemächer für die Uni Hamburg

Anzeige
Ins Haus Moorweidenstraße 18 zog jetzt die Fakultät Betriebswirtschaftslehre ein. Vorher wurde es behutsam saniert Foto: Hanke
Hamburg: Moorweidenstraße 18 |

Fachbereich Betriebswirtschaft zieht an die Moorweidenstraße

Von Christian Hanke
Rotherbaum
Das Etagenhaus Moorweidenstraße 18 an der Ecke Rothenbaumchaussee, gegenüber dem Elyseé Hotel, ist ein besonders prächtiges Beispiel großbürgerlicher Wohnkultur des 19. und 20. Jahrhunderts. 1897 wurde das mit 22 Metern sehr hohe fünfstöckige Gebäude errichtet. 1938 verkaufte es der Eigentümer an die Stadt. Seit 1948 nutzt es die Universität. Die es jetzt für 5,8 Millionen Euro saniert und teilweise umgebaut hat. Seit Januar ist es das „Haus der Betriebswirtschaft“. Große Teile des Fachbereichs sind eingezogen. Andere Standorte wurden dafür aufgegeben. Die Universität will sich künftig auf wenige Gebäude konzentrieren.

Fabelhafte Architektur

Im Rahmen der Sanierung des Hauses Moorweidenstraße 18 wurden Teile der reich verzierten Stuckdecken freigelegt. „Wir wollen fabelhafte Architektur und wissenschaftliche Exzellenz verbinden“, erzählt Dr. Mark Heitmann, der Dekan der Fakultät Betriebswirtschaftslehre. In fünf Räumen wurden die Stuckdecken sogar in den Originalfarben wiederhergestellt. Andere bleiben erst einmal weiß, da die vollständige Restaurierung zu teuer geworden wäre. Künftige Generationen könnten das Werk vollenden. Immerhin unterstützte die Stiftung Denkmalpflege Hamburg die Restaurierung mit 12.000 Euro.

2.900 Quadratmeter

Das größte Kunststück der Sanierung bestand in der Verbindung der fünf zur Straße gelegenen Geschosse mit hohen Decken mit den früheren Dienstwohnungen nach hinten. Da diese aus niedrigeren Räumen bestanden, konnten hier sieben Geschosse gebaut werden. Teeküchen verbinden nun die ehemaligen Räume der Herrschaften mit denen des Personals. Auf 2.900 Quadratmeter können sich die Betriebswirtschaftler nun ausbreiten, unter anderem mit den Bereichen Statistik, Logistik, Marketing, Kommunikation und Personalwirtschaft.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige