„Zurück in das Land, das uns töten wollte“

Wann? 19.11.2015 19:30 Uhr

Wo? hamburger frauenbibliothek - DENKtRÄUME, Grindelallee 43 (Sauerberghof rechts), 20146 Hamburg DE
Anzeige
Hamburg: hamburger frauenbibliothek - DENKtRÄUME |


Jüdische Remigrantinnen erzählen ihr Leben.

Eine Lesung mit der Autorin Andrea von Treuenfeld

Andrea von Treuenfeld lässt in diesem Buch 16 jüdische Frauen, die aus Deutschland flohen und wieder zurückkehrten, ihre persönliche Geschichte erzählen.

Wie war es möglich, gerade in dem Land wieder Heimat zu suchen, in dem sie verfolgt wurden und umgebracht werden sollten? Ausgerechnet in dem Land, in dem sie ihre Familie verloren hatten? Was erlebten diese Frauen auf ihrer Flucht und auf ihrem Weg zurück? Und allem voran: Wie fühlt es sich überhaupt an, nach Auschwitz Jüdin in Deutschland zu sein? Die Antworten sind so vielfältig wie die Lebensgeschichten, die 16 Frauen erzählt haben. Es sind sehr berührende Geschichten, jede einzelne kostbar. Ihre Lebenswege führten die Frauen an ganz unterschiedliche Orte, nach China, Palästina/Israel, Uruguay, Chile, Argentinien oder in die USA. Manchmal war es der Zufall, der sie nach Deutschland zurückgeführt hat, manchmal war es eine bewusste Entscheidung, manchmal gab es ökonomische Gründe oder es geschah dem Partner zuliebe. Der Schatten der Vergangenheit ist geblieben, die meisten von ihnen fühlen sich als Fremde in Deutschland, auch wenn sie viele Jahre hier gelebt und sich beruflich etabliert haben. Diese erschütternden wie beeindruckenden Berichte von letzten Zeitzeuginnen verdienen es, gehört und bewahrt zu werden.

Die Autorin Andrea von Treuenfeld liest aus ihrem Buch und steht zum Gespräch zur Verfügung

In Kooperation mit: Frauenwerk der Nordkirche
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige