Feuerwehr reanimiert Mann aus der Alster

Anzeige
Hamburg: Jungfernstieg Anleger |

Das Opfer war zuvor am Jungfernstieg ins Wasser gesprungen

Hamburg-City Am Freitagmittag (2. Juni) wurde die Hamburger Feuerwehr über den Notruf zum Jungfernstieg gerufen. Dort sei ein Mann von einem Alsterdampfer schwimmend aus der Alster gerettet worden. Der Mann sei aber ansprechbar und sollte zum Anleger gebracht werden. Als die Rettungskräfte eintrafen, musste der Mann von einem Notarzt jedoch wiederbelebt werden. Nach knapp 40 Minuten konnte der Patient intubiert und beatmet unter Notarztbegleitung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Besatzung des Löschfahrzeugs unterstützte bei der technischen Rettung von Bord des Alsterdampfers. Wie es zu dem Schwimmunfall in der Binnenalster kommen konnte, wird jetzt durch die Polizei Hamburg ermittelt. Insgesamt waren zehn Einsatzkräfte an der Rettung beteiligt. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige