Lkw-Fahrer auf Koks verletzt Autofahrerin

Anzeige
Hamburg-Rotherbaum: Bei einem Unfall mit einem Lkw wurde eine VW-Fahrerin verletzt Symbolfoto: mdt
Hamburg: Rothenbaumchaussee |

Die zweijährige Tochter des Opfers, die auch im Pkw war, hatte mehr Glück

Rotherbaum Bei einem Unfall auf der Kreuzung Rothenbaumchaussee, Ecke Hallerstraße wurde am Dienstag (28. Februar) eine 38 Jahre alte Frau von einem Lkw verletzt. Der 29 Jahre alte Brummifahrer, der mit seinem Lkw an einer roten Ampel hielt, soll plötzlich laut Zeugenaussagen trotz rot anzeigender Ampel auf die Kreuzung gefahren sein. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit der 38-jährigen VW-Fahrerin, die Vorfahrt hatte.

Kleinkind bleibt unverletzt


Bei dem Unfall wurde die Frau am Kopf verletzt und nach der medizinischen Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht. Ihre zwei Jahre alte Tochter, die ebenfalls im Auto war, wurde bei der Kollision nicht verletzt. Da der Unfallverursacher Anzeichen von Drogenkonsum aufzeigte, wurde er in einem Schnelltest positiv auf Kokain getestet. Daraufhin wurde dem 29-Jährigen eine Blutprobe entnommen und der Führerschein entzogen. Gegen ihn wird wegen Gefährdung im Straßenverkehr ermittelt. (ngo)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige