Abriss? Alles noch offen!

Anzeige
Die Zukunft des 13.000 Plätze fassenden Tennisstadions an der Hallerstraße erscheint wieder offen Foto: Hanke
Hamburg: Hallerstraße 89 |

DTB besteht auf Geschäftsstelle am Rothenbaum – Vertrag bis 2049

Von Christian Hanke
Harvestehude
Wird das geplante Multifunktionsstadion auf der Tennisanlage des „Club an der Alster“ an der Hallerstraße (das Wochenblatt berichtete) doch nicht gebaut? Der Deutsche Tennis Bund (DTB), dessen Geschäftsstelle sich auf der Anlage im derzeitigen Tennisstadion befindet, hat verdeutlicht, dass die Planung des Clubs, der kürzlich eine Kooperation mit der Allianz bekannt gab, nur im Einvernehmen mit den Interessen des DTB verwirklicht werden können. Der DTB will vor allem sichergestellt wissen, dass seine Geschäftsstelle auf dem Gelände bis 2049 bleiben kann, wie mit Stadt und Club an der Alster vereinbart. „Der Deutsche Tennis Bund verfügt über die Nutzungsrechte für das Stadion in Hamburg bis Ende 2049. Diese stellen außer den infrastrukturellen Anforderungen für die Ausrichtung eines ATP-500er-Events einen wesentlichen Teil der DTB-Interessen auf der Anlage am Rothenbaum dar. Die kostenfreie Nutzung der Büroräume für die Geschäftsstelle sowie Einnahmen durch Vermietungen sind für den Verband essenziell“, sagte dazu der Präsident des DTB, Ulrich Klaus.

Partnerschaftliche Lösung gesucht

Der DTB gibt sich indes gesprächsbereit, möchte mit dem Club an der Alster „partnerschaftlich Lösungen erörtern.“ Klaus stellt allerdings klar: „Bei der Umsetzung müssen sämtliche Interessen des Verbandes gewahrt werden. Zudem muss sichergestellt sein, dass etwaige Veränderungen den DTB weder wirtschaftlich noch organisatorisch schlechter dastehen lassen als in der aktuellen Situation. Klar ist: Ohne die Zustimmung des Deutschen Tennis Bundes wird es keinen Abriss des Stadions geben.“

Lesen Sie auch: Allianz-Court in Hamburg geplant
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige