Bittere Rache

Anzeige

„Dangerous Obsession“ am English Theatre of Hamburg

Uhlenhorst Sally Driscoll gießt im Wintergarten des schönen Anwesens in der Nähe von London, das sie mit ihrem Mann Mark bewohnt, ihre Blumen, als ein ernst wie etwas linkisch wirkender Mann von sehr korrektem Äußeren sie beobachtet und Einlass begehrt. Sally verwehrt ihm schroff den Eintritt in dem Glauben, es handele sich um einen Vertreter. Doch der Mann an der Tür weiß davon zu berichten, dass er sie und ihren Mann kennt, und Sally erinnert sich. Sie läßt ihn herein. Hätte sie es doch nicht getan! Dann wären ihr und ihrem Mann, der kurz darauf ercheint, einige Unannehmlichkeiten erspart geblieben. Denn in N.J. Crisps Psychothriller „Dangerous Obsession“, der kürzlich am English Theatre of Hamburg in englischer Sprache Premiere hatte und wie geschildert beginnt, deckt der ungebetene Gast Zusammenhänge auf, die das Eheleben der Driscolls erschüttern. John Barrett, so der Name des Eindringlings, hat einen Revolver, mit dem er Sally und Mark nach kurzem Small Talk bedroht, nachdem er das Ehepaar in ihrem Wintergarten eingeschlossen hat. Er will kein Geld, wie Mark vermutet, sondern Gerechtigkeit. Mark, Typ smarter Geschäftsmann, so stellt sich langsam heraus, soll den Tod von John Barretts Frau verschuldet haben, die bei einem Autounfall ums Leben kam. Mark war ihr Liebhaber, wie John nachweisen kann. Dann setzt er dem Ehebrecher den Revolver an die Schläfe... In der Regie von Philip Dart entwickelt sich ein spannendes Psychodrama, in dem niemand nur die Wahrheit spricht. Und das bis zuletzt mit unerwarteten Wendungen aufwarten kann. Ein großartiger Abend, auch dank der drei exzellenten Schauspieler Gabrielle Douglas, Adam Lilley und Tom Rooke. Nichts für schwache Nerven. Vorsicht! Es wird geschossen! (ch)

Zu sehen bis 25. Juni im English Theatre, Lerchenfeld 14. Karten (18-28 Euro) unter Telefon 227 7089
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige