Eine Geisternacht in Hamburg erleben

Anzeige
Japanische Geister in der Version der Spielzeughersteller bewohnen im Museum für Kunst und Gewerbe während der Manga-Ausstellung eine Glasvitrine Foto: Hörmann

Museum für Kunst und Gewerbe lädt am 9. September zum schaurigen Abenteuer ein

Von Stefanie Hörmann
St. Georg
Im Rahmen der Ausstellung „Hokusai x Manga. Japanische Popkultur seit 1680“ im Museum für Kunst und Gewerbe veranstaltet das Museums-Team am Freitag (9. September) eine Nacht der Geister. Die Besucher können ab 21 Uhr bis Mitternacht japanischen Spukgeschichten lauschen und sich dazu die Bilder der unheimlichen Geisterwelt in der Ausstellung anschauen.

Lesen Sie auch: Hokusai x Manga


Im Mittelpunkt stehen die Yokai, Geister mit menschlichen und tierischen Zügen, die viele Fans schon aus den Mangas, den japanischen Comics kennen. Mit Trickfilmen wie „Prinzessin Mononoke“ und „Chihiros Reise ins Zauberland“ aus dem Ghibli Studio um Hayao Miyazaki wurden die Gespenster längst zum Kult und verzaubern nicht nur junge Zuschauer. Nachts im Museum eintauchen in die japanische Geisterwelt – das wird ein „schaurig-schönes Abenteuer“ verspricht das Museums-Team. (sh)

Geisternacht im Museum; Freitag, 9. September, 21 bis 0 Uhr, Museum für Kunst und Gewerbe, Steintorplatz, Eintritt: 9 Euro inklusive Ausstellungsbesuch. Weitere Infos: Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Lesen Sie auch: Ausstellung „Hokusai x Manga. Japanische Popkultur seit 1680
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige