Filmfest mit Gorilla

Anzeige
Catherine Deneuve geht im Eröffnungsfilm „Das brandneue Testament“ mit einem Gorille ins Bett Foto: Media Office

Catherine Deneuve präsentiert in Hamburg ihren neuesten Kinostreifen

City/Rotherbaum In den nächsten eineinhalb Wochen, vom 1. bis 10. Oktober, regieren in Hamburg wieder bewegte Bilder – beim Filmfest Hamburg. Eine große Filmdiva hat sich in diesem Jahr angemeldet. Catherine Deneuve (71) wird kommen und ihren neuen Film „Das brandneue Testament“ präsentieren, der als Eröffnungsfilm am Donnerstag, 1. Oktober im Cinemaxx am Dammtor-Bahnhof läuft. Eine skurrile Geschichte um Gott, der sich wie ein Tyrann benimmt, was seine zehnjährige Tochter ärgert, die das System ihres Vaters durcheinanderbingt. Weitere Vorführungen: 3.10. Cinemaxx und 3.10. Passage, Mönckebergstraße 17.

Neu: Polnische Filme


Neben den bekannt-bewährten Rubriken aus verschiedenen Kulturbereichen – Asia-Express, Voilá (französischsprachiges Kino) und Vitrina (spanisch- und portugiesichsprachiges Kino) – sowie der Hamburger Filmschau mit Filmen aus dem Norden, Eurovisuell (Europäische Publikumsefolge), Freihafen (europäische Kino-Koproduktionen) und 16:9 (Fernsehen im Kino) wird auch Neues angeboten: die Rubriken „Veto!“ für politische Filme und Transatlantik über Kino aus Nordamerika jenseits von Holywood. Israel wird eine besondere Reihe gewidmet. Filme aus aller Welt finden sich in der Sektion Kaleidoskop.
Das Abaton bietet im großen und im kleinen Kino jeweils mindestens drei, an einigen Tagen sogar fünf Filme. Darunter auch neue Fernsehfilme wie „Einmal Hallig und zurück“ von Hermine Huntgeburth mit Anke Engelke und Charly Hübner oder „Frauen“ mit Katja Riemann, Nicolette Krebitz, Sophie von Kessel und Ben Becker sowie zwei „Tatort“-Krimis. Alles zu sehen im Cinemaxx 3. (ch)

Kinokarten zu 9 (7) Euro (Eröffnungs- und Abschlussfilm 11 Euro, Michel-Kinderkarten 4 Euro) gibt´s in den teilnehmenden Kinos (neben Abaton, CinemaXX, Passage, Studio, Metroplis und B-Movie) sowie unter Telefon 0180-6000 700 oder
www.filmfesthamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige