Hamburg: Gutes aus Klöstern

Anzeige
Entführen mit ihrem Gesang in die Zeit des Mittelalters: The Gregorian Voices Foto:wb

Gregorian Voices: Mittelalter-Musik in St. Gertrud

Die Gruppe The Gregorian Voices ist wieder auf Tournee - am Sonntag gastiert der Männerchor in St. Gertrud. Unter Leitung von Georgi Pandurov hat sich das Vokal-Oktett aus Bulgarien zur Aufgabe gemacht, die frühmittelalterliche Tradition des gregorianischen Chorals wiederaufzunehmen. Alle acht Sänger haben eine klassische Gesangsausbildung. Gemäß der gregorianischen Tradition singen sie einstimmig. Mit ihren hervorragenden Stimmen und zahlreichen Solostücken beweist der Chor, dass Gregorianik auch heute noch lebendig ist.

Das Programm besteht aus klassisch-gregorianischen Chorälen, orthodoxen Kirchengesängen, Liedern und Madrigalen der Renaissance und des Barock sowie ausgewählten Klassikern der Popmusik, gesungen im Stil des Mittelalters.
Unter Gregorianik versteht man den einstimmigen, unbegleiteten, liturgischen Gesang der katholischen Kirche in lateinischer Sprache, der das geistliche Leben der Kirche bis zum heutigen Tag begleitet. Die Lieder sind von geistlicher Tiefe geprägt. Sie entführen den Zuhörer in die Welt der mittelalterlichen Klöster.

26. Oktober, 17 Uhr, St. Gertrud Kirche

Tickets:


Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 21,90 Euro. An der Abendkasse sind 22 Euro zu entrichten. Beginn 17 Uhr, Einlass und Restkarten ab 16 Uhr. Vorverkauf: Hamburger Abendblatt Ticketshops, Konzertkasse Gerdes, Buchhandlung Samtleben im Literaturhaus, Hamburg Information, Hapag-Lloyd Reisebüro, Radio Hamburg Ticket Center Touristik-Kontor von Schoenebeck GmbH
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige