Hamburger Kunsthalle zeigt Bilder im neuen Kontext

Anzeige
Von Anna und Bernhard Blume stammt die Fotografie „Küchenkoller“ aus dem Jahr 1986 Foto: Elke Walford © VG Bild-Kunst, Bonn 2015

Museum zeigt Schätze in ungewöhnlichen Zusammenhängen. Werke von Ruppersberg, Slominski und Warhol gehören dazu

Altstadt „Liebling, ich habe die Sammlung neu gehängt“ heißt der Titel einer Ausstellung mit Gegenwartskunst aus dem Bestand der Hamburger Kunsthalle. Die Schau ist die erste Präsentation im Rahmen einer Ausstellungs-Trilogie, die dem Publikum die Schätze der Kunsthalle neu vorstellt. Der Titel ist Programm und zitiert gleichzeitig den amerikanischen Künstler Allen Ruppersberg, der eine seiner Werkgruppen „Honey, I re-arranged the Collection“ nannte. Im jährlichen Wechsel will das Kunsthallen-Team den Besuchern die Freude an der Gegenwartskunst nahebringen. Zunächst steht die „Magie der Dinge“ im Mittelpunkt, die manchmal auch zur „Tücke des Objekts“ werden kann. Die Künstler erzählen in der Sprache der Kunst von unserer Beziehung zu den Dingen, darunter Gebrauchsgegenstände und Dinge der virtuellen Welt. Lustig: Die Hausfrau im Kampf mit den Kartoffeln, auf denen sie ausrutscht und die um sie herumwirbeln. Manchmal führen die Dinge ein Eigenleben, leisten Widerstand oder sind geradezu hinterlistig. Andere sind einfach seltsam oder machen nachdenklich. Insgesamt 50 Kunstwerke sind in der Ausstellung zu sehen, darunter Werke prominenter Zeitgenossen wie Allen Ruppersberg, und Andreas Slominski, aber auch von Ikonen wie Andy Warhol. (sh)

„Liebling, ich habe die Sammlung neu gehängt“: bis 29. Januar 2017, Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Donnerstag bis 21 Uhr, Hamburger Kunsthalle, Glockengießerwall 5, Eintritt: 12 Euro, Wochenende 14 Euro, ermäßigt: 6 Euro, Wochenende 7 Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre frei. Weitere Infos: Hamburger Kunsthalle
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige