Picasso-Ausstellung mit Fensterblick

Anzeige
Die liegende Schöne vor einem Fenster malte der Künstler 1939 Foto: Hörmann

Bucerius Kunst Forum zeigt 40 Werke des Genies

City Stiere, Tauben und Clowns sind bekannte Motive des weltberühmten spanischen Malers Pablo Picasso. Doch es gibt auch ein weniger auffälliges Symbol, das immer wieder in den Werken des Ausnahmekünstlers auftaucht und dem das Bucerius Kunst Forum jetzt eine ganze Ausstellung widmet: das Fenster.
Für Picasso waren Fenster nicht einfach ein alltäglicher Gegenstand, sondern sie thematisieren das Sehen und mehr. Ortrud Westheider, Direktorin des Bucerius Kunst Forums und Kuratorin der Ausstellung „Picasso. Fenster zur Welt“, hält die Fenster in Picassos Werken für Symbole der Malerei. Westheider, die sich mit dieser Schau nach 14 Jahren Bucerius Kunst Forum aus Hamburg verabschiedet, sieht in der Fenster-Ausstellung eine Möglichkeit, einen neuen Blick auf das Werk des Künstlers Picasso zu werfen. Die Ausstellung im Kunst Forum macht sich frei von Etiketten wie „blaue Periode“ oder „Kubismus“ oder „rosa Periode“, sondern betrachtet das riesige Werk des Künstlers, das auf 50.000 Arbeiten geschätzt wird. Rund 40 Werke aus allen Schaffensperioden trug das Museums-Team zusammen. Auf jedem ist entweder ein Fenster zu sehen oder der Blick aus einem Fenster abgebildet. Dazu kommen rund 50 Aufnahmen von Fotografen wie Robert Doisneau, Edward Quinn und David Douglas Duncan, die Fenster als bestimmende Elemente in Picassos Lebens- und Arbeitsräumen zeigen. (sh)

Bis 16. Mai, täglich 11 - 19 Uhr, Donnerstag bis 21 Uhr, Bucerius Kunst Forum, Rathausmarkt 2. Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro, unter 18 Jahren frei. After Work Führungen Die. und Do., 18 Uhr
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige