Pitstop für „BMW Art Cars“ in Hamburg

Anzeige
Kunst auf Technik Foto: BMW AG

Das Automuseum Prototyp in der HafenCity zeigt motorisierte Kunstwerke

HafenCity Man nehme: Ein schnelles Auto, einen bekannten Künstler, viele bunte Lacktöpfe und eine Extraportion Kreativität – und heraus kommt ein rasendes Kunstwerk. Die Serie „BMW Art Cars“ erregt überall auf der Welt Aufsehen, ab Freitag sind die schrillen Schlitten im Automuseum Prototyp in der HafenCity zu sehen. Gestaltet wurden die flotten Flitzer von so hochkarätigen Künstlern wie Roy Lichtenstein, Jeff Koons und Andy Warhol. Seit den 1970er-Jahren lässt BMW immer wieder Künstler Autos nach ihren Vorstellungen gestalten. Touchscreens informieren über die Vita, das Konzept hinter dem Kunstwerk und die Ideen des Künstlers. Andy Warhol sagte über sein Power-Auto: „Ich habe versucht, Geschwindigkeit bildlich darzustellen.“ A.R. Penck dagegen reizte das Material: „Kunst auf Kunst, Kunst auf Technik – das hat mich interessiert.“ An den ersten drei Tagen der Sonderausstellung gibt es jeweils um 16 Uhr eine kostenlose Führung. (sh)

11. November bis 19. März, Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Automuseum Prototyp, Shanghaiallee 7, Eintritt: 13,50 Euro, Kinder bis 14 Jahre: 8 Euro. Weitere Infos: Automuseum Prototyp
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige