Plakate als Poesie der Straße

Anzeige
Die Künstlerin Anna Schellberg findet ihr Arbeitsmaterial, die Plakate, auf ihren Reisen und auch in ihrem Stadtteil St. Georg Foto: Hörmann

Künstlerin Anna Schellberg stellt in der Ferdinandstraße aus

City. Großformatige Collagen aus Plakaten, die Geschichten über die Stadt erzählen, aus der sie stammen, das sind die Kunstwerke der Hamburger Künstlerin Anna Schellberg. Einige sind voller Risse, andere bunt und schreiend, aber immer haben sie diese besondere Ausstrahlung von Modernität und Urbanität. „Urban Moments“ heißt auch die Ausstellung von Anna Schellbergs neuen Bildern im Hotel Barceló in der Ferdinandstraße. Überall in der Lobby hängen ihre bunten Plakate, die mit ihrem eigentlichen Zweck, der Werbung, nicht mehr viel zu tun haben. „Das Blumenmalen überlasse ich anderen“, sagt Anna Schellberg, „ich greife lieber Themen auf, an denen man sich reiben kann, die zum Nachdenken anregen.“ Nach einer erfolgreichen Ausstellung über die Opfer von Gewalt mit dem Titel „Elements of Crime“ ist sie jetzt auf der Jagd nach Großstadtimpressionen – und zwar auf Plakaten, denn die sind für Schellberg die „Poesie der Straße“. Entdeckt sie ein besonders witziges oder schönes Stück, wird es einfach entwendet – wobei „einfach“ nicht unbedingt den Vorgang des Ablösens beschreibt, denn das gute Stück soll ja hinterher nicht völlig in Fetzen gerissen sein. „Oft löse ich den Leim stundenlang in der Badewanne ab“, sagt die Künstlerin, die in St. Georg lebt. Anschließend setzt sie die Plakate mit viel Leim wieder zusammen. „Ich weiß inzwischen, in welcher Stadt welcher Leim für Plakate benutzt wird und wie dick die Poster sind“, sagt die Anna Schellberg. Ihr bevorzugtes Jagdgebiet sind Hamburg, Madrid, London und Barcelona. Auch das Hotel, in dem die Ausstellung zu sehen, ist, das Barceló, trägt die spanische Stadt im Namen. Hoteldirektorin Berit Gansel hat aber nicht nur deshalb Künstlerin und Bilder ausgewählt, ihr gefällt besonders die urbane Ausstrahlung der großformatigen Collagen: „Anna Schellberg erfasst mit ihren Bildern die Seelen internationaler Metropolen, das passt perfekt zu uns ins Barceló.“ Besucher und Gäste können zu jeder Zeit die Ausstellung in der Lobby des Hotels besuchen. (sh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige