„Spot On“ als Publikumsmagnet

Anzeige
Mehr als 200.000 Besucher betrachteten bereits Caspar David Friedrichs Gemälde „Der Wanderer über dem Nebelmeer“ Repro: Hörmann

Kunsthalle steigert trotz Umbau Besucherzahlen auf 320.000 im vergangenen Jahr

City Die Hamburger Kunsthalle konnte trotz der Umbauarbeiten ihre Besucherzahlen im Jahr 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 32.000 auf 320.000 Besucher steigern. Allein die Ausstellung „Verzauberte Zeit“ mit Werken von Cézanne, van Gogh und Bonnard aus der berühmten Schweizer Sammlung Hahnloser-Bühler wollten 136.000 Kunstfreunde sehen. Für die noch bis zum 11. Februar laufende Ausstellung „Nolde in Hamburg“ werden 120.000 Gäste erwartet.
Und auch die Sammlungspräsentation „Spot On“ (Meisterwerke der Hamburger Kunsthalle, bis 31. Januar) begeistert die Besucher. Seit ihrer Eröffnung im August 2014 machten mehr als 200.000 Gäste den kompakten Rundgang durch nahezu 600 Jahre Kunstgeschichte anhand von 200 Highlights der Sammlung der Hamburger Kunsthalle. Die Idee, die Schätze aus dem wegen des Umbaus geschlossenen Altbau in der Galerie der Gegenwart zu präsentieren, war ganz offensichtlich der richtige Schritt, um Besuchereinbrüche durch laufende Baumaßnahmen zu verhindern. „Auf den positiven Trend der Besucherzahlen haben die baubedingten Einschränkungen erfreulicherweise kaum einen Einfluss,“ freut sich Kunsthallendirektor Hubertus Gaßner. Die Ausstellung „Spot On“ auf der reduzierten Ausstellungsfläche habe sich zum „absoluten Publikumsliebling“ entwickelt. Im Frühjahr kann die Kunsthalle mit einem weiteren Ansturm rechnen, denn dann wird das Haus nach dem Umbau neu eröffnet – und zwar mit einem großen Bürgerfest am Wochenende 30. April/1. Mai und vielen Ausstellungen. Ein neuer Impuls für den Kunststandort Hamburg, der sich insgesamt im Jahr 2015 sehr gut entwickelte. Die Museen und Ausstellungshäuser der Kunstmeile, ein Zusammenschluss aus der Hamburger Kunsthalle, dem Museum für Kunst und Gewerbe, dem Bucerius Kunst Forum, den Deichtorhallen und dem Kunstverein, zählten für das vergangene Jahr rund eine Million Besucher. (sh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige