25 Jahre Einwohnerverein St. Georg

Anzeige
Hunderte säumten die Straßen für den großen Umzug.Fotos: Grell

Mit Drachen-Feuer durch den Stadtteil

St. Georg. Seit bereits 25 Jahren gibt es jetzt den Einwohnerverein von St. Georg und das wurde am Wochenende feurig gefeiert. Mit einem alternativen Stadtteilfest zelebrierten die St. Georger zusammen mit allen, die sich dem Stadtteil genauso verbunden fühlen, das Engagement und die Vielfalt für die hier gekämpft wird. Im Jahr 1987 gegründet, startete neben der Arbeit des Einwohnervereins auch die Tätigkeit der Pastoren Kay Kraack und Gunter Marwege, die beim Fest ihre Silbere Hochzeit begangen. Die Wohnungsgenossenschaft „Drachenbau“ ermöglichte damals zur gleichen Zeit selbstbestimmtes Wohnen in der Gemeinschaft, die auch heute noch in den alten Strukturen funktioniert. Mit einem großen Festumzug, der am Gewerkschaftshaus startete und durch das ganze Viertel verlief, erinnerten die Mitglieder an die wichtigsten Schritte, mit denen sie ihr Engagement für einen bunten Mix im Stadtteil zu jeder Zeit gezeigt haben. Was zu Beginn ihrer Arbeit in St. Georg mit der Drogenpolitik begann, hat heute seinen Schwerpunkt auf den Erhalt der Mietwohnungen zu bezahlbaren Preisen gelegt. Der Einwohnerverein demonstrierte mit seinem Feuer speienden Drachen, der per Fahrrad angetrieben wurde, dass er es nach wie vor ernst meint. Mit bunten Tüchern und Kleidung in leuchtenden Farben sprachen sich die St. Georger für ihren kreativen Stadtteil aus, der für sie gerade in seiner Vielfalt so lebenswert erscheint. Hunderte waren dabei, als es zusammen mit der Samba-Band, dem 25 Jahre alten Stoffdrachen und vielen bunten Luftballons in Richtung Schauspielhaus ging. Der Einwohnerverein mit seinem Vorsitzenden Michael Joho, ist also weiterhin präsent in St. Georg und hat auch nach 25 Jahren nicht an Ideenreichtum verloren. Ganz im Gegenteil. Wer einmal die vielen Aktionen verfolgt, die vom Verein in jeder Woche geplant und verwirklicht werden, dem wird klar werden, warum hier so viel in Bewegung gerät. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige