40. Alstervergnügen: Der HVV fährt länger

Anzeige
An der Alster wird es heiß: Die 40. Veranstaltung rund um Hamburgs „Badewanne“ findet vom 1. bis 4. September statt Symbolfoto: hamburg.de

Hamburger und Besucher können länger feiern, denn U- und S-Bahnen länger und öfter

Hamburg Zum 40. Alstervergnügen, das vom 1. bis 4. September gefeiert wird, verstärkt der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) sein Angebot. Der HVV setzt auf allen U- und S-Bahnen von Donnerstag bis Sonntag längere Züge ein und verstärkt den Takt in der Innenstadt. Donnerstag: Zehn-Minuten-Takt auf den U-Bahnlinien 1 und 3 bis etwa 24 Uhr. Die U2 fährt zwischen Hagenbecks Tierpark und Billstedt, die U3 im Ring bis etwa 23 Uhr alle fünf Minuten.

Alstervergnügen: Das Programm



Freitag und Sonnabend: Alle U- und S-Bahnen fahren eine halbe Stunde länger als üblich (etwa 1.30 Uhr) zu ihren Endstationen (außer Airport und Stade). In der Innenstadt gilt bis 1.30 Uhr der Zehn-Minuten- auf einigen Strecken sogar der Fünf-Minuten-Takt. Der übliche Nachtbetrieb des Wochenendes mit 20 Minuten Zugabstand beginnt gegen 1.30 Uhr. Wochenende (Nacht zu Sonnabend, Nacht zu Sonntag): Die AKN fährt auf den Linien A1 und A2 nachts mit zusätzlichen Zügen, auf der RB 81 geht es um 1.55 Uhr von Hamburg Hbf nach Ahrensburg. (fbt)


Lesen Sie auch: Zum 40. Mal steigt das Alstervergnügen

Weitere Infos: 40. Hamburger Alstervergnügen
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige