Auf großer Reise: Die Schnecke und der Wal

Anzeige
Snick un Wal (Andrea zum Felde, Karl-Heinz Ahlers) gehen auf Weltreise und werden FreundeFoto: Sinje Hasheider

Kindertheater im Ohnsorg-Studio

St. Georg Die kleine Schnecke kümmert sich nicht wie Schnecken üblich um den Hausputz, sondern will hinaus in die weite Welt. Aber wie? Mit Hilfe eines Buckelwals, der sich in den Hafen verirrt hat, an dessen Ufer die Schnecke von der großen weiten Welt träumt. Von einem ungleichen Reiseteam erzählt „Snick un Waal“ im Ohnsorg-Studio nach dem Bilderbuch „The Snail and the Whale“ von Julia Donaldson. Mirjam Pressler hatte es ins Hoch- und Cornelia Ehlers, die Leiterin des Ohnsorg-Studios, ins Niederdeutsche übersetzt. In der Inszenierung von Hartmut Fiegen vom Theater Fata Morgana snackt aber nur der Wal Platt, getreu dem Konzept der Ohnsorgzweitbühne, Kinder und Jugendliche langsam an die niederdeutsche Sprache heranzuführen. Das funktioniert hier besonders gut, denn die Schnecke ist des Niederdeutschen ebenso wenig mächtig, wie vermutlich viele der kleinen Gäste ab fünf Jahren. Erzähler Thomas Esser, der auch die passende Musik zum Stück spielt, übersetzt auf Anfrage das Plattdütsch des Buckelwals. Im faszinierenden Bühnenbild von Katharina Philipp ist die Weltreise von Snick un Wal leicht nachzuvollziehen. Bis nach Kap Hoorn und in die Antarktis geht die Reise, auf der Schnecke und Buckelwal gute Freunde werden, die in der Not füreinander da sind. Am Ende snackt auch die Schnecke Platt. Merke: als Freunde lernt man spielend voneinander. Andrea zum Felde kann als neugierige aufgeweckte Schnecke ebenso begeistern wie Karl-Heinz Ahlers in der Rolle des wasserprustenden, mit Seetang behängten Buckelwals in weiter blauer Gummihose (köstlich norddeutsch!). Großartig auch der Erzähler, Musiker, Übersetzer, Bühnenarbeiter Thomas Esser, der sich auch noch als singender Hai auszeichnet. (ch)

Vorstellungen bis 3. Mai im Ohnsorg-Studio, Heidi-Kabel-Platz 1, Telefon 35 08 03 21, weitere Infos: Ohnsorg-Theater
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige