Ausschlafen, dann bummeln

Anzeige
Wer um 11 Uhr kommt, ist beim Langschläferflohmarkt früh dabei

Langschläferflohmarkt jetzt wieder am Überseeboulevard

HafenCity. Flohmarktbesucher, die tolle Schnäppchen mit nach Hause nehmen wollen, müssen früh aufstehen – das weiß jeder Flohmarkt-Profi. Doch es geht auch anders: In der Hafencity hat Flohmarkt-Organisator Jimmy Blum den Langschläferflohmarkt eingeführt, nachdem das Grindelviertel schon seit Jahren erst gemütlich frühstückt und dann zum Flohmarkt geht.

Das Erfolgsmodell vom Hallerplatz gefällt auch den Anwohnern vom Überseeboulevard: Shoppen ab 11 Uhr, Aufbau für Händler ab 10 Uhr. „Ich bin kein Morgenmensch“, erklärt Jimmy Blum, „Flohmarkt fand ich immer prima, aber dafür um sechs Uhr aufstehen, das muss doch nicht sein.“ Die Idee vom Langschläferflohmarkt war geboren und entwickelt sich jetzt zum Exportschlager, auf dem Überseeboulevard ist der Langschläferflohmarkt beliebt.

Sieben Mal soll er in diesem Jahr stattfinden, am Sonnabend, 30. April geht die Saison wieder los. Kleine und große Schätze wechseln ihren Besitzer und finden neue Liebhaber. Bei Regen gibt es sogar einige überdachte Flächen. Zum Hafengeburtstag am 7. Mai wird der Langschläferflohmarkt dann noch durch Live-Musik und Food Trucks ergänzt. (sh)

Sonnabend, 30. April, 11 bis 16 Uhr, Überseeboulevard, Infos und Anmeldung für eigene Stände unter überseeboulevard.com oder unter Telefon 040 / 37 42 18 36 Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr, Weitere Termine: 28. Mai, 25. Juni, 30. Juli, 27. August, 24. September
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige