Blick hinter alte Mauern in ganz Hamburg

Wann? 08.09.2017 bis 10.09.2017

Wo? Besenbinderhof 60, Besenbinderhof 60, 20097 Hamburg DE
Anzeige
Das alte Kraftwerk an der Bille gehört zu den Denkmälern, die an dem Tag geöffnet werden Foto: wb
Hamburg: Besenbinderhof 60 |

Viele spannende Führungen am „Tag des offenen Denkmals“

Hamburg-City Über 140 Denkmäler und andere spannende Orte, die für die Öffentlichkeit gewöhnlich verschlossen bleiben, können am „Tag des Offenen Denkmals“, 8. bis 10. September, besichtigt werden. Viele unter dem Motto: „Macht und Pracht“. 20 allein in City und HafenCity. Aber auch drei in St. Georg sowie ein Baudenkmal in Uhlenhorst. Am 10. September zum Beispiel ist von 14 bis 17 Uhr die neogotische St. Gertrudkirche am Kuhmühlenteich, Immenhof 10, offen (Führungen 13.30 und 15.30 Uhr). In St.Georg kann erstmals der Historische Musiksaal im Gewerkschaftshaus, Besenbinderhof 57a, besichtigt werden. Führungen werden um 14 und 15.30 Uhr angeboten (10.9). Treffpunkt vor den Saal-Eingängen. Auch durch das Deutsche Schauspielhaus werden am Sonntag, 10.9., zwei Führungen veranstaltet; 11 und 12 Uhr. Interessierte treffen sich vor dem Haupteingang, Kirchenallee 39. Gleich nebenan werden an allen drei Tagen Führungen durch das Hotel Reichshof, Kirchenallee 34-36, durchgeführt. Immer 10 und 15 Uhr, Treff in der Lobby. Wer einmal hinter die Kulissen der Wasserlichtorgel im Park Planten un Blomen blicken möchte, kann sich am Samstag, 9.9, zwischen 14 und 16 Uhr führen lassen. Interessierte treffen sich am weißen Spielerpavillon am Parksee zu Füßen des Cafés Seeterrassen, St. Petersburger Straße 28.

Führungen durch Kultur-Landschaft

Viel gibt es zu sehen in der Innenstadt: das Rathaus, die Hauptkirchen St. Petri, St. Katharinen und St. Jacobi, Das Haus der Patriotischen Gesellschaft, Trostbrücke 4-6, die Handelskammer mit Neuer Börse, Adolphsplatz 1, Domplatz und Bischofsturm, Speersort 10, das Thalia-Theater, Alstertor 2, das Ballin-Haus, Sitz der Hapag-Lloyd AG, Ballindamm 25, das Chilehaus, Fischertwiete 2, das Kontorhaus Meßberg, ehemaliges Ballin-Haus, Meßberg 1, und die Haspa-Zentrale, Großer Burstah/Adolphsplatz.  In HafenCity und Speicherstadt sind zur Besichtigung freigegeben: die HHLA Konzernzentrale, das „Rathaus der Speicherstadt“, Bei St. Annen 1, erstmals die Maschinenzentralstation, Am Sandtorkai 28a, und der Lieger Caesar im Sandtorhafen (Ponton 6), eine 1902 erbaute Ewerführerei sowie die ehemalige Kaffebörse, Pickhuben 3. Außerdem: Rundgang durch die Speicherstadt. (ch)

Weitere Infos und das gesamte Programm: Stiftung Denkmalpflege Hamburg und Tag des Offenen Denkmals 2017

Tag des offenen Denkmals: Interaktive Karte

Lesen Sie auch: Tag des offenen Denkmals 2017
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige