Brecht-Schüler beim Schach-Finale

Anzeige
Die Brecht-Schüler Lennart (v.l.), Robert, Joris, Luis und Leon freuen sich auf das Finale in London Foto: Barclaycard Deutschland
Hamburg / St. Georg. Das deutsche Siegerteam des internationalen Schülerschachturniers „Yes2Chess“ steht fest. Fünf Schüler der Brecht-Schule aus der Norderstraße werden im Juli nach London reisen, um dort am Finale teilzunehmen.
Unter dem Motto „Ja zu Schach“ hatten sich 22.208 Schüler aus Europa und den USA am Schülerschachturnier der Direktbank Barclaycard beteiligt. Bundesweit spielten 4.338 Schüler der Schulklassen 1 bis 6 von November bis Juni um den Einzug ins Finale.
Am Dienstag, 8. Juli, werden die Hamburger ihr Land im Londoner Hyde Park gegen die Siegerteams aus Spanien, Portugal, Schweden, Norwegen, Dänemark, den USA und Großbritannien beim British Summertime Festival vertreten. „Die Teams erwartet ein umfangreiches Programm mit Besuch der Houses of Parliament, Stadtrundfahrt, Besuch des Musicals „König der Löwen“ und einem Simultanschachspiel gegen einen Schach-Großmeister“, sagt Michael Thomsen, verantwortlich für das soziale Engagement von Barclaycard Deutschland.
Sein Geschäftsführer Carsten Höltkemeyer erläutert, weshalb das Unternehmen mit diesem Turnier Schach als Schulfach fördern will: „Schachspielen fördert nachweisbar das logische Denkvermögen und die Konzentrationsfähigkeit, aber auch soziale Kompetenzen.“
Robert, Teammitglied der Brecht-Schule Hamburg sagt: „Wir freuen uns auf das Finale in London und hoffen, den Pokal am Ende mit nach Hause zu nehmen.“
Schirmherr des deutschen Turniers ist übrigens ein Fußballer: Felix Magath, Schach-Fan seit mehr als 35 Jahren. (wb)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige