Deutsche Bahn weiht Taubenschlag ein

Anzeige
Kooperationspartner für tierfreundliches Tauben-Hotel: Michael Dominidiato, DB, Sandra Gulla, Maria Hanika und Stefan Fellmuth, DB (v. l.) Foto: Patzak/wb

Am Hamburger Hauptbahn gibt es jetzt ein weitere tierschutzgerechte Unterkunft

St. Georg Der Taubenschlag, den die Deutsche Bahn (DB) in einem Seitentrakt unter dem Dach des Hamburger Hauptbahnhofs einrichten ließ, sei ein Pilotprojekt. Dieses konnte am vergangenen Freitag feierlich eingeweiht werden. „Wir waren auf der Suche nach tierschutzgerechten Lösungen“, erklärte Michael Dominidiato, Leiter im Bahnhofsmanagement. „Für 150 Tiere und für uns bietet der Schlag eine verträgliche Maßnahme“, so DB-Kollege Stefan Fellmuth. „Die DB unterstützt uns finanziell und mildert damit das Taubenproblem am Hauptbahnhof“, freute sich Maria Hanika vom Verein Hamburger Stadttauben, der zusammen mit dem Hamburger Tierschutzverein (HTV) die Betreuung der Bahnhofstauben auch in Hamburgs zweitem öffentlichen Taubenschlag übernahm.Wie berichtet, wurde kürzlich die erste Vogelherberge auf dem Dach der Centrum Moschee errichtet. Bislang müssen Hamburgs Taubenscharen auf der Straße eine karge Existenz fristen. In Schlägen bekommen sie artgerechtes Futter, wodurch der Stress der Futtersuche auf der Straße entfällt – und damit auch der lästige Hungerkot. Zudem werden sie tierärztlich betreut und ihr Bestand kann auf sanfte Art reguliert werden. „Es handelt sich um verwilderte Haustauben, bis in die 1960iger Jahre gezüchtet für den Fleischkonsum oder bis heute für den Brieftaubensport“, betont HTV-Vorsitzende Sandra Gulla, die beidem nichts abgewinnen kann. „Doch domestizierte Haustauben sind standorttreu, deshalb lassen sie sich nicht vergrämen oder aushungern.“Mit Maria Hanika macht sie sich stark für das anderenorts bereits bewährte „Augsburger Modell“ und ein besseres Leben der Stadttauben. Dafür sei jedoch in Hamburg noch viel Aufklärung nötig: Kaum ein anderes Tier sei so vielen irrigen Vorurteilen ausgesetzt. Weitere Kooperationspartner sind gefragt. (wh)

Lesen Sie auch: Hamburgs erster Taubenschlag eröffnet

Weitere Infos: Hamburger Stadttauben
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige