Ein „KPTN“ für die HafenCity

Anzeige
Der Platz im Zentrum des neuen Bauensembles soll ein Treffpunkt in der Hafencity werden Visualisierung: DC / Fotos: fbt

Neues Quartier am Sandtorkai als „Stadt in der Stadt“ gedacht

Von Frank Berno Timm
HafenCity
Fünf Häuser mit Wohnungen, Hotel, Appartements, Gastronomie und Bühne sollen aus der großen Grube, die gerade am Sandtorkai klafft, emporwachsen. Immerhin 6.400 Quadratmeter werden bebaut, beteiligt sind in Hamburg überaus bekannte Akteure. „KPTN“ soll es heißen. Die Assoziation liegt auf der Hand: Vollbart und schwarze Sonnenbrille markieren den seeerfahrenen Käpt’n. Das Quartier zwischen Sandtorkai und Tokiostraße verbinde Tradition und Moderne, sagt Investor Lothar Schubert. Er will eine „neue Stadt in der Stadt“ bauen – 120 Millionen Euro sollen fließen und Wohnen, Arbeiten, Kultur, Einkaufen und Gastronomie vereinen, 24 Stunden am Tag. In vier Häusern (Architekt blauraum, Hamburg) werden 214 Mietwohnungen gebaut – passend für Einzelhaushalte, Paare und Familien. Ein Modulgrundriss soll das Verändern von Wänden erlauben, die Wohnungen zwischen 43 und 134 Quadratmetern groß werden. Im Gewerbekomplex (Nalbach + Nalbach, Berlin) findet ein Premiumkino (440 Plätze, drei Säle, Betreiber Hans-Joachim Flebbe) Platz, das Hotel „Pier3“ auf sechs Etagen mit 212 Zimmern und Bühne. Ebenfalls ins Gewerbegebäude kommen 39 Langzeitappartements zwischen 20 und 50 Quadratmetern. Platz ist außerdem für 2.200 Quadratmeter Einzelhandel im Erdgeschoss der Wohnkomplexe (zum Beispiel Gastronomie, Kunst, oderLebensmittel). Die Arbei-
ten komplett macht eine Tiefgarage mit Zufahrt vom Sandtorkai und 280 Parkplätzen. Auf den Dächern werden 1.700 Quadratmeter Gärten entstehen, der begrünte Innenhof und die Gemeinschaftsflächen sollen Nachbarschaft fördern. Die Betreiber hoffen, dass sich die 800 Quadratmeter große Piazza als Treffpunkt zwischen Elbphilharmonie und Überseeboulevard etabliert – für Hamburger und Touristen. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen, die Fertigstellung ist für Ende 2017 vorgesehen.

Info:
Quartier KPTN, 120 Millionen Euro Gesamtinvestition, 6.400 qm Grundfläche, Nutzfläche 37.000 qm. Es entstehen 214 Wohnungen, 212 Hotelzimmer, ein Kino, 2.200 qm Verkaufsflächen, 39 Langzeitappartements, 280 Parkplätze in der Tiefgarage und 600 Fahrradabstellplätze; 3.345 qm Grünanlagen, 1.700 qm Dachgarten incl. 650 qm Spielfläche und eine Piazza mit 800 qm
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige