„Es gibt keine Vorgaben“

Anzeige
Wohnen und Wirken am Wasser: Interessierte Bürger der Hafencity können sich in das Forum wählen lassen Foto: Betz

Bürgerforum Hafencity formiert sich neu. Mitstreiter gesucht

Hafencity Nachhaltiger Wohnungsbau, Elektromobilität, neue Sportanlagen, das große Thema Olympia und, und, und … – im Bürgerforum HafenCity gibt es viel zu besprechen. Seit zwei Jahren engagieren sich Bewohner, Gewerbetreibende und weitere Vertreter für ein verbessertes Zusammenleben in ihrem Stadtteil. Themen und Anliegen des Forums werden regelmäßig im direkten Kontakt mit Politik und Behörden diskutiert. Nun kommt bald wieder frischer Wind ins Gremium: Bis zum 15. Dezember können sich engagierte Hafencity-Bewohner für einen Sitz im ab Januar 2016 turnusgemäß neu aufgestellten Gremium bewerben. „Bei uns kann jeder mitmachen, der etwas bewegen will. Gleichberechtigung wird in unserem Stadtteil groß geschrieben“, sagt Arik Willner (SPD), stellvertretender Vorsitzender des Bürgerforums HafenCity.

„Bei uns kann jeder mitmachen, der etwas bewegen will. Gleichberechtigung wird in unserem Stadtteil groß geschrieben“ Arik Willner (SPD)

Zwar gebe es ein festes Kernteam, das bei Entscheidungen im Rahmen der Geschäftsordnung stimmberechtigt sei. „Bei inhaltlichen Themen kann aber jeder mitdiskutieren und alle Stimmen zählen“, erklärt Willner. Insgesamt setzt sich das Forum ab 2016 aus 15 stimmberechtigten Mitgliedern zusammen.

Normaler Stadtteil


Derzeit beschäftigt sich das Forum verstärkt mit dem Thema Olympia. „Wenn das Referendum positiv ausfällt, gibt es viel für uns zu tun. Vor allem unsere Gastronomen sind schon etwas ängstlich, dass vielleicht nur Olympia-gerechtes Bier verkauft werden soll. Aber wir machen uns gemeinsam für sie stark.“ Und auch über die Flüchtlinge in Hamburg wird im Gremium diskutiert. „Die HafenCity-Bewohner wollen helfen und akzeptieren nicht, dass der Senat sie ausklammert.“
Darüber hinaus sei das Forum an allen Themen des Stadtteils interessiert. „Es gibt keine Vorgaben. Wer etwas in der Hafencity bewegen will, ist herzlich eingeladen, sich für eine Mitgliedschaft im Kernteam des Bürgerforums zu bewerben“, sagt Willner. Und noch etwas liegt dem 33-Jährigen am Herzen: „Wir wollen nicht so behandelt werden, als leben wir auf einer abgeschiedenen Insel. Die Bewohner der HafenCity lechzen danach, als ganz normaler Stadtteil angesehen zu werden. Und im Bürgerforum können sie dazu beitragen.“ (sos)

Wer mitmachen will, sende bis zum 15. Dezem-ber einen formlosen Antrag an buergerforumhafencity@hamburg-mitte.hamburg.de
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
6
Tjede Peckes aus Hamm | 19.11.2015 | 20:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige