Es wird wärmer in Hamburg – kommt jetzt der Frühling?

Anzeige
Wetter in Hamburg: Am Sonnabend schnuppert die Stadt Frühlingsluft bei Werten von bis zu 15 Grad Symbolfoto: thinkstock
 
Hamburger Elbstrand: Die warme Frühlingsluft am Sonnabend macht Lust auf einen Spaziergang Symbolfoto: thinkstock
 
Das Wochenendwetter in Hamburg: Am Sonntag gibt es wieder einen für März typischen Wettermix Symbolfoto: Ines Fedder

Am Sonnabend können wir endlich Frühlingsluft schnuppern. Ansonsten hält das Wochenende einen Wettermix parat. Wir haben die passenden Ausgehtipps

Von Natascha Gotta
Hamburg
Die gute Nachricht für alle wintergeplagten Hamburger: Es geht aufwärts! Die Frühlingsluft kommt am Sonnabend zu uns in den Norden, sagt Frank Böttcher, Meteorologe vom Institut für Wetter- und Klimakommunikation in Hamburg (IWK). Der Start ins Wochenende beginnt aber noch kühl. Am Freitagmorgen müssen wir uns auf Bodenfrost bei 0 bis minus 1 Grad einstellen. Einige Autofahrer müssen auch wieder ihre Fensterscheiben freikratzen, so der Meteorologe. Nach diesem Kaltstart wird der Freitag aber recht freundlich bei Höchstwerten von 8 Grad. Die Sonne kommt dank der Wolken eher milchig daher, sagt Böttcher, der mit einer gesamten Sonnenscheindauer von 1 Stunde rechnet. Bis zum Nachmittag soll es trocken bleiben. Ab 17 Uhr müssen wir mit Nieselregen rechnen. Das Regenfenster setzt der Wetterexperte zwischen 17 und 21 Uhr.

Freitag: Jede Menge Theater und eine Geburtstagsparty

In Barmbek steht Schillers Klassiker „Kabale und Liebe“ auf dem Programm. Doch das klassische Drama wird im Theater an der Marschnerstraße anders verlaufen als erwartet. Die Theatergruppe Reeplayers hat die Originalversion auf den Kopf gestellt. Was passiert, wenn die Figuren ihr Leben frei von Zwängen selbst bestimmen könnten? Ob es ein Happy End für die Liebenden gibt, zeigt „KabaLiebe – ein Schiller REE-mix“ um 20 Uhr. Im kleinen Hoftheater in Billstedt geht’s dagegen lustig zu, besonders wenn die drei schlagfertigen Heldinnen der Komödie „Spätlese“ den neuen Pfleger in ihrem Seniorenheim zum Strip-Poker verpflichten. Um 19.30 Uhr zeigen drei unterschiedliche Frauen, wie man dem Alter und grauen Heimalltag Paroli bietet. In Barmbek steht am Freitag ein großes Hausfest an. Die neue Zinnschmelze wird zwei Jahre alt und das wird ab 15 Uhr mit Snacks, Drinks und guter Musik gefeiert.

Am Sonnabend riecht es in Hamburg nach Frühling

Der Sonnabend wird der schönste Tag vom ersten Märzwochenende und den sollten wir möglichst draußen genießen, rät Böttcher. Warme Luft aus Südwesteuropa kommt zu uns nach Hamburg. Wir können wirklich den Frühling riechen und das bei frühlingshaft warmen Temperaturen von 10 bis 15 Grad, so der Wetterexperte. Der Morgen startet zwar noch recht kühl bei 4 bis 5 Grad, doch das Wetterthermometer klettert schnell in den zweistelligen Bereich. Die Sonne zeigt sich, wenn auch eher schleierhaft, da am Himmel hohe dünne Wolken die Sonnenstrahlen ein wenig abschwächen. Trotz der Schleierwolken sind bis zu 4 Sonnenscheinstunden am Sonnabend möglich. Es bleibt zudem trocken, mit Niederschlag ist erst spät nach Sonnenuntergang ab 22 Uhr zu rechnen, so die erfreuliche Prognose.

Sonnabend: Raus aus den vier Wänden

Ob Single, Pärchen, Familie mit oder ohne Hund: Das Wetter am Sonnabend lässt sich am besten im Freien genießen. Ob Stadtpark, HafenCity, Elbstrand, der Spielplatz oder kleine Park im Viertel oder das Café um die Ecke: Die warme Frühlingsluft lockt nach draußen. Wer in der HafenCity ist, sollte gleich noch einen Abstecher auf die Plaza der Elbphilharmonie machen. Die Tickets vor Ort sind am selben Tag kostenlos. Wer nicht anstehen möchte, kann sein Plaza-Ticket online gegen eine Gebühr von 2 Euro für einen garantierten Einlass zu einem bestimmten Zeitraum buchen. Aufgepasst: Plaza-Besucher sollten ihre Tickets aufbewahren. Bis zum 1. Mai erhalten Besucher der Elbphilharmonie-Plaza gegen Vorlage des Plaza-Tickets beim Besuch der aktuellen Ausstellung „Elbphilharmonie Revisited“ in den Deichtorhallen 20 Prozent auf den Eintrittspreis (Umgekehrt erhalten Museumsbesucher an einem beliebigen Tag während der Laufzeit der Ausstellung garantierten Zugang zur Aussichtsplattform der Elbphilharmonie).

Ein kühler Wettermix am Sonntag

Am Sonntag wird es wieder kühler, sagt der Meteorologe. Vom Westen her strömt wieder kalte Luft zu uns herein und es gibt immer wieder Regenschauer. Die Temperaturen im Tagesverlauf erreichen maximal 10 Grad. Gefühlt bewegen wir uns aber eher im hohen einstelligen Bereich, bei etwa 8 Grad, sagt Böttcher. Sonnenschein gibt es wenn, am Vormittag. Böttcher rechnet mit einer Sonnenscheinschauer von insgesamt 2 Stunden. Ab Mittag zieht der Himmel wieder zu und ab Nachmittag steigt auch die Niederschlagswahrscheinlichkeit. Damit haben wir einen für Anfang März durchaus üblichen Mix aus milden und nasskalten Wetterlagen. Noch schafft es die Warmluft nicht, sich dauerhaft gegen die Kaltluft durchzusetzen, erklärt Böttcher.

Sonntag: Die Elphi aus Künstlersicht und ein Politik-Talk

Kaum eröffnet, da ist die Elbphilharmonie schon reif fürs Museum. Für die aktuelle Ausstellung „Elbphilharmonie Revisited“ haben die Deichtorhallen zwölf internationale Künstler gebeten, die Architektur des neuen Konzerthauses aus ihrer Sicht zu interpretieren. Die für diese Ausstellung entwickelten Arbeiten sind noch bis zum 1. Mai zu sehen. Besucher der Elphi-Plaza erhalten bei Vorlage ihres Plaza-Tickets 20 Prozent auf den Eintrittspreis. Wer zuerst in der Ausstellung war, erhält umgekehrt an einem beliebigen Tag während der Ausstellungsphase garantierten Zugang zur Aussichtplattform der echten Elbphilharmonie. Statt Architektur und Kunst stehen in Farmsen politische Fragen auf der morgendlichen Agenda. Der politische Frühschoppen des Volkshochschul-Vereins „Was Hamburg betrifft“ kann um 11 Uhr mit einem besonderen Gast aufwarten: die SPD-Politikerin Aydan Özoguz stellt sich den Besucherfragen. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung nimmt Stellung zu den aktuellen Fragen in der Bundespolitik und der internationalen Politik.

Montag: Es wird wieder kälter und nasser

Pünktlich zum Start in die neue Woche wird es wieder kälter und nasser, sagt Böttcher. Die Sonne werden wir am Montag nicht zu sehen bekommen, es bleibt bedeckt. Zudem müssen wir immer wieder mit Regenschauern bei Höchstwerten von bis zu 10 Grad rechnen, so der Wetterexperte weiter.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige