Für ein selbstbestimmtes Leben

Anzeige
Unter den ersten Bewohnern: Gerda und Rolf Müller mit Tochter Christina Oskui (v. l.) Foto: Haas

Parkquartier Hohenfelde bietet neue Wohnformen für Senioren

Hohenfelde Möglichst in den eigenen vier Wänden leben, in der Nähe die Familie, falls nötig, mit fachlich qualifizierter Pflege und liebevoller Betreuung vor Ort: Was sich viele Menschen für ihr Alter wünschen, bietet das neue Parkquartier Hohenfelde. In der vergangenen Woche wurde es feierlich eröffnet: 101 Mietwohnungen der Hansa Baugenossenschaft bietet der eben fertig gestellte Neubau am Mühlendamm. Im Parterre gibt es eine Tagespflege für 14 Senioren. Nebenan stehen in der Wohn-Pflege-Gemeinschaft acht Zimmer für Menschen mit Demenz bereit. Gemietet und eingerichtet sind beide von der Hartwig-Hesse-Stiftung, die auch ambulante Dienste anbietet. Während der Eröffnungsfeier nutzten zahlreiche Gäste die Gelegenheit zur Besichtigung des neuartigen Angebots. Die barrierefreien Räume sind durch eine gemeinsame Terrasse miteinander verbunden: Sie führt auf einen kleinen Geronto-Garten – mit Blick auf den künftigen Park. Hier können Senioren ein Stück Natur mit allen Sinnen erfahren. Nebenan in der Wohn-Pflege-Gemeinschaft zieht Gerda Müller ein – nicht weit von ihrem Mann Rolf, der im Haus eine Wohnung bekam. Das Ehepaar kommt gerne aus Mölln zurück nach Hamburg. Tochter Christina unterstützte den Entschluss ihrer Eltern zu dieser neuen Wohnform. „Wir hatten richtig Glück“, sagt Rolf Müller. Steigende Immobilienpreise verdrängen indessen viele Senioreneinrichtungen an den Stadtrand oder ins Umland. Im Parkquartier zeigt sich, dass es auch anders geht. Die Wohnungen im Haus sind teils öffentlich gefördert und teils frei finanziert. Weiterhin startet die Stiftung jetzt die Initiative „Quartiersleben mit Demenz“. Im neuen Netzwerk sind auch Ehrenamtliche herzlich willkommen. Das nächste Projekt der Stiftung: Anstelle des kürzlich abgerissenen „Witwen-Stifts“ in der Alexanderstraße entsteht bis 2018 das „Hartwig-Hesse-Quartier“. Die Bauarbeiten starten in diesen Tagen. (wh)

Weitere Infos: 253 28 40
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige