Größerer Bahnhof für Hamburg

Anzeige
Im Fokus der aktuellen Erweiterungspläne: der Steintordamm, von dem neue Zugänge in den Bahnhof vorstellbar sind Foto: Hanke

Analysen für die Planung laufen

Hamburg Dem Hauptbahnhof steht eine umfassende Erneuerungskur bevor. Stadt und Deutsche Bahn wollen Hamburgs größten Bahnhof, der mit rund 500.000 Fahrgästen täglich sogar der meist frequentierteste Bahnhof Deutschlands ist, erweitern und das Umfeld verbessern. Deshalb laufen derzeit eine Personenverkehrsstromanalyse der Deutschen Bahn für die Abläufe innerhalb des Hauptbahnhofes und eine Verkehrsuntersuchung der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation zum Umfeld. Auf der Grundlage dieser Untersuchungen wird die Erweiterung geplant. Die Verkehrsuntersuchung soll Ende des Jahres abgeschlossen sein. Dabei müssen die Planer mit einem unveränderbaren Faktum arbeiten: Das Gebäude des Hamburger Hauptbahnhofs steht unter Denkmalschutz und darf nicht baulich erweitert werden. Die Überlegungen der Planer konzentrieren sich in erster Linie auf den überlasteten Südsteg, den südlichen Fußweg über die Gleise innerhalb des Bahnhofs. Er könnte zum quer vor dem Bahnhof verlaufenden Steintordamm „punktuell“ geöffnet werden. Die Deutsche Bahn überlegt außerdem, vom über die Gleise verlaufenden Steintordamm neue Zugänge zu den Bahnsteigen zu bauen. Deshalb könnte diese Straße, die die Mönckebergstraße in Richtung ZOB verlängert, wie diese als Kommunaltrasse eingerichtet werden. Damit wäre sie nur noch für Busse und Taxen befahrbar.
Von der Verkehrsuntersuchung erhoffen sich die Planer neue Impulse für eine Verbesserung der Flächennutzung und der Aufenthaltsqualität im Außenbereich des Hauptbahnhofs sowie für die stadträumliche Integration in sein Umfeld.
Für eine Optimierung des Zugverkehrs, der ebenfalls an seine Grenzen stößt, liegt derzeit nur eine Planung vor: der Bau der S-Bahnlinie S4 nach Bad Oldesloe, der den derzeitigen Regionalbahnverkehr ersetzen soll. Ob diese Linie allerdings wirklich gebaut wird, ist noch nicht abschließend geklärt. (ch)
Anzeige
Anzeige
4 Kommentare
59
Klaus Sebaldt aus Barmbek | 20.02.2016 | 13:50  
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 21.02.2016 | 12:57  
8
Rüdiger Hoffmann aus Barmbek | 02.03.2016 | 22:55  
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 03.03.2016 | 11:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige