Großes Ferienprogramm für Schüler

Anzeige
Mit dem Ferienprogramm des Hamburg Museums in der Speicherstadt unterwegs Foto: Museum für Hamburg Geschichte

Hamburger Museen bieten Touren durch die Hansestadt und Bastelkurse an

Hamburg Mit der Kamera die Stadt entdecken, das können Kinder im Ferienprogramm des Museums für Hamburgische Geschichte. Unter dem Motto „Zeig´ mir Deine Stadt! Hamburg entdecken“ gehen Kinder von sieben bis elf Jahren ab 15. August fünf Tage lang mit dem Museumsdienst auf Tour, jeweils von 9 bis 14 Uhr. Im Mittelpunkt steht die Frage, was die Kinder alles über Hamburg wissen möchten und was sie anderen Menschen von ihrer Stadt zeigen würden. Gemeinsam erstellen die Teilnehmer des Ferienkurses eine kleine Ausstellung im Museum mit Bildern ihrer Ausflüge zum Hafen und in die Umgebung. Unterwegs erfahren die Kinder viel über Hamburgs Geschichte. Wer kein Fotohandy hat, kann im Museum eine Kamera ausleihen. Ferienkinder, die gern basteln und werken, sollten den Kurs im Hafenmuseum vom 1. bis zum 5. August nicht verpassen. In der „Schiffbauwerkstatt“ wird das Museum zur Werft. Die Kursteilnehmer zwischen acht und zwölf Jahren bauen ihre eigenen Modellschiffe, die vielleicht knattern oder dampfen, auf jeden Fall aber schwimmen können müssen. Dabei wird tüchtig gehämmert, gesägt und gemalt. Zwischendurch steht eine gemeinsame Bootstour auf dem Programm. (sh)

15. bis 19. August, jeweils 9 bis 14 Uhr, Museum für Hamburgische Geschichte, Holstenwall 24. Schiffbauwerkstatt: 1. bis 5. August, jeweils 9 bis 14 Uhr, Hafenmuseum Hamburg, Kopfbau des Schuppens 50A, Australiastraße. Kosten für beide Kurse: 50 Euro für fünf Tage, ermäßigt 25 Euro. Anmeldung erforderlich: Telefon 428 13 10, info@museumsdienst-hamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige