Hamburg: Aber bitte mit Spende!

Anzeige
Ella von Stromberg leitet den TauschRausch Laden und arbeitet hier ehrenamtlichFoto: Grell

„TauschRausch“ wieder geöffnet. Obolus für den Betrieb

Hamburg. Der Laden TauschRausch in der Brennerstraße 20 hat nach einigen Wochen der Schließung nun wieder geöffnet. Nachdem das Haus B20 vorübergehend nicht genutzt werden konnte, geht es jetzt mit neuem Schwung weiter. Der Verein „NutztRaum“ hat das Projekt übernommen und nach ein paar Sanierungsmaßnahmen die Türen für die ersten Aktionen geöffnet. Neben der Fahrradwerkstatt kann nun immer von Mittwoch bei Freitag wieder getragene Kleidung getauscht werden. Ella von Stromberg wird erneut den TauschRausch-Laden leiten. „Hier war alles ziemlich durcheinandergeraten, und ich habe ein paar Tage lang aufgeräumt, um alles an die Kleiderstangen zu bekommen“, so die ehrenamtlich tätige Frau. Kleidung für Frauen, Männer und Kinder kann hier abgegeben und dafür andere mitgenommen werden. Neu ist dieses Mal, dass bei jedem Tausch eine kleine Spende erwartet wird, damit die laufenden Kosten für das Haus getragen werden können. „Und wenn es nur ein Euro ist“, meint Ella, „hilft das schon, um Strom und Wasser zu bezahlen.“ In der Zeit von 16 bis 20 Uhr trifft man sich beim TauschRausch und kann ganz in Ruhe Kleidungsstücke aussuchen, anprobieren und seine eigenen ausrangierten dalassen. „Eine tolle Idee“, findet auch die 18-jährige Valentina aus St. Georg, die so ihr Taschengeld für andere Aktivitäten ausgeben kann. „Klamotten sind für Schüler, die nur mit ihrem Taschengeld auskommen müssen, irre teuer“, meint sie. Bei TauschRausch hat sie schon viele schicke Oberteile mitgenommen und dafür ein paar Jacken vorbeigebracht, die ihr längst zu klein geworden sind. „TauschRausch ist eine Bewegung, die bei den teuren Preisen in den Läden gerade zur richtigen Zeit kommt“. (kg)

TauschRausch, Brennerstraße 20, Öffnungszeiten Mittwoch bis Freitag
16 bis 20 Uhr, tauschen gegen eine kleine Spende
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige