Hamburger Biker gründen Selbsthilfegruppe

Wann? 15.05.2017

Wo? Böckmannstraße 3-4, Böckmannstraße 3, 20099 Hamburg DE
Anzeige
Blacky, Petra, Grinch und Buddy (v.l.) sind die ersten Mitglieder der Biker-Selbsthilfegruppe Foto: Grell
Hamburg: Böckmannstraße 3-4 | Ohne Alkohol auf Tour. Weitere Mitglieder sind willkommen

Von Karen Grell
Hamm
Blacky, Grinch, Petra, Micha und Buddy sind Biker, die jetzt eine neue Selbsthilfegruppe gründen wollen. In der soll es ohne Alkohol auf Tour gehen. Die Gemeinschaft steht an erster Stelle. Alle der bisherigen Mitglieder sind langjährige Guttempler, deren Motto heißt „Alkoholfrei – mehr Freude am Leben“. Mitfahren können Menschen, die einmal ein Alkoholproblem hatten oder aktuell noch haben und andere Betroffene suchen, mit denen sie sich austauschen und auf Tour gehen können. „Oberstes Gebot bei uns ist, dass hier alles ohne Alkohol läuft“, betonen Blacky und Buddy, die sich auf neue Mitfahrer freuen. Bei den Guttemplern zähle in erster Linie der Mensch, der hier mit seinen Problemen und Schwierigkeiten angenommen werde und durch die Gemeinschaft der Selbsthilfegruppe einen ersten Schritt erfahren soll, der vielleicht dann auch die eigene Sichtweise positiv beeinflussen kann.

Ausbildung als Suchthelfer

Menschen mit Suchtproblemen begleiten und in ihrer Persönlichkeit stärken, das ist eines der Anliegen des Guttempler, die der Meinung sind, dass nur die absolute Abstinenz vom Alkohol am Ende zum Erfolg und in ein neues Leben führen kann. „Wer sich für unseren Biker-Trupp interessiert und mitmachen möchte, kann einfach mal ganz unverbindlich vorbeischauen“, betont Blacky, der weiß, dass es zu Anfang oft schwer ist, sich anderen gegenüber zu öffnen. „Als ich hier die ersten Male herkam, habe ich kaum ein Wort gesagt“, erinnert sich Buddy, der heute praktisch der Wortführer ist und auch eine Ausbildung als Suchthelfer
absolviert hat.

Selbstvertrauen und Mut

„Wir können uns eben gut in die Problematik anderer hineinversetzen, weil wir selber einmal betroffen waren“. Die gemeinsamen Ausflüge an die Ostsee oder auch mal in den Harz oder nach Dänemark sollen eine Gemeinschaft und auch eine neue Freundschaft mitbringen, die mehr Selbstvertrauen und neuen Mut macht. Wer die Gruppe beim ersten Treffen erlebt hat, fühlte sich sofort gut aufgenommen. „Hier sitzen wir nicht im Kreis und jeder muss reden“, lacht Blacky, „hier wollen wir gemeinsam Spaß haben und das eben einfach nur ganz ohne Alkohol.“ Während überall, wo gefeiert wird, Sekt und Bier bereitstehen, wissen die Guttempler, wie schön das Leben vor Allem ohne Suchtmittel sein kann.

Regelmäßige Treffen

Ab sofort treffen sich die Biker immer an jedem ersten und dritten Montag im Monat im Cafe Welt in der Böckmannstraße. Die Teilnahme am Biker-Treff ist selbstverständlich kostenlos. Wenn es auf Tour geht, „dann legen wir vielleicht eine gemeinsame Kasse für die Grillwürstchen an“, lacht Blacky. Alle, die Lust haben mitzumachen, sollten jetzt die Motorräder aus dem Schuppen holen und einfach mal vorbeikommen.

Biker-Selbsthilfegruppe: Cafe Welt, Böckmannstraße 3-4, Treffen immer am ersten und dritten Montag im Monat ab 18 Uhr
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige