Interkulturelle Stadtteilfreizeit in Gefahr

Anzeige
Seit 25 Jahren gibt es die Ferienfreizeit auf Sylt Foto: wb

Kirchengemeinde in St. Georg hofft noch auf Unterstützer

St. Georg In jedem Jahr findet in St. Georg die Interkulturelle Stadtteilfreizeit auf Sylt statt. In diesem Jahr steht die Reise allerdings auf der Kippe, denn die Gelder fehlen. Seit über 25 Jahren fahren die Mitarbeiter des Schorsch mit gut 200 Kindern und Jugendlichen für knapp eine Woche nach Sylt. Dadurch sei auch die Gemeinschaft konstant zusammengewachsen und der Kontakt der Jugendlichen untereinander stabiler geworden. In diesem Jahr fehlen noch Gelder, um den Kindern die Freizeit zu ermöglichen. Vom 25. bis 30 Juli soll es losgehen. Die Kirchengemeinde hofft noch in letzter Minute auf Unterstützer. Wer helfen möchte, kann sich an das Gemeindebüro wenden. (kg)

Ferienfreizeit, St. Georgs Kirchhof 19, Telefon 24 32 84
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
397
Rainer Stelling aus St. Georg | 15.07.2016 | 10:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige