Ist St. Georg Hamburgs Sorgenkind?

Anzeige
Olaf Sobotta und Verena Robbert vom PK 11 hielten einen kleinen Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema Kriminalität im Viertel Foto: Grell
Hamburg: Hansaplatz |

Stadtteilversammlung diskutiert über Sicherheit im Viertel

St. Georg In der Pausenhalle der Grundschule in St. Georg tagt in regelmäßigen Abständen die Stadtteilversammlung. Thema der aktuellen Sitzung war die Kriminalität im Viertel und mögliche Wege, sie zu bekämpfen. Eingeladen waren Olaf Sobotta und Verena Robbert vom Polizeikommissariat 11 vom Steindamm, das für den Distrikt rund um den Hauptbahnhof zuständig ist.

Personalnot bei der Polizei


Olaf Sobotta, der Leiter des PK 11, sprach von Personalmangel im Bereich der Polizei und betonte, es sei „aufgrund der Unterdeckung“ unmöglich, alle Winkel des Stadtteils ständig unter Kontrolle zu haben. Die Videoüberwachung sei deshalb immer wieder eine Hilfe, um Straftaten aufzuklären und mögliche Täter abzuschrecken. Trotz der jetzt fehlenden Kameras am Hansaplatz, sprach Sobotta von einer positiven Entwicklung in diesem Bereich von St. Georg. Neben der normalen Streife seien auch Zivil- und Milieufahnder im Viertel nahe dem Hauptbahnhof unterwegs.

Unzumutbar für Familien


Anwohner des Hansaplatz berichteten von einer unzumutbaren Situation gerade für Familien mit Kindern. Es habe in den vergangenen Monaten mehrere Familien gegeben, die schweren Herzens weggezogen seien, weil schon kleine Kinder mit Flaschen beworfen worden seien und „die Familien die Lage einfach nicht mehr aushalten konnten“. Im Anschluss an den Vortrag der Kommissare vom PK 11 stellten sich die Mitarbeiter des Tagwerks vor, einer Institution, die nahe dem Hansaplatz verschiedene Arbeitsmöglichkeiten anbietet. (kg)

Lesen Sie auch: Eine Schaukel für den Hansaplatz

Lesen Sie auch: Wieder Ärger am Hansaplatz

Lesen Sie auch: Hansaplatz: Wiederbelebung gescheitert

Lesen Sie auch: Veganes Straßenfest in Hamburg

Lesen Sie auch: Mit Licht gegen Trinkerszene auf dem Hansaplatz

Lesen Sie auch: Das stinkt zum Himmel

Lesen Sie auch: Maßnahmen für den Hansaplatz

Lesen Sie auch: Mehr Rhythmus für den Hansaplatz
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige