Kinder proben fürs Fest

Anzeige
Der Nachwuchs im Mütterzentrum übt fleißig, damit zum Stadtteilfest alle Nummern klappenFoto: Grell

„Das Ludwig“ findet am 10. August statt

Hohenfelde. In jedem Jahr feiert der Stadtteil Hohenfelde sein ganz besonderes Nachbarschaftsfest, „Das Ludwig“. Mit Flohmarkt und einer aufregenden Bühnenshow ist das Fest Highlight des Sommers und ein ganzes Viertel ist an diesem Tag auf den Beinen.
Hohenfelde als kleiner, etwas versteckter Stadtteil zwischen St. Georg, Uhlenhorst und Eilbek hat jede Menge engagierter Menschen zu bieten, darunter auch das Mütterzentrum und einen der wenigen betreuten Kinderspielplätze der Stadt. Beim großen Sommerfest tritt neben anderen auch eine kleine, aber feine Zirkusartistik-Gruppe, bestehend aus fünf- bis zehnjährigen Künstlern auf, die im Mütterzentrum betreut wird. „Ein absoluter Höhepunkt der Veranstaltung“ versprechen die Organisatoren. Zum Thema „Tausend und eine Nacht“ werden die kleinen Tänzerinnen und Tänzer mit bunten Kostümen ihr akrobatisches Können zeigen.
Noch wird geprobt, doch bei den meisten klappen sowohl die lebendige Pyramide als auch die Drehungen mit dem „Diablo“ schon recht gut.
Auch aus den umliegenden Stadtteilen kommt Besuch, denn man kennt sich. Die Vorbereitungen für das Jahresfest laufen bereits auf Hochtouren und wer sich engagieren möchte oder beim Flohmarkt dabei sein will, der kann sich jeztt schon jetzt anmelden. (kg)

„Das Ludwig“, 10. August, in der Ifflandstraße, Anmeldungen für den Flohmarkt ab sofort im Mütterzentrum, Ifflandstraße 69 (Hinterhof), t 22 74 89 45, Standgebühr: 7,50 incl. 2 Verzehrbons á 2,50 Euro
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige