„KinEz“ lädt Besucher ein

Anzeige
Den jungen Besuchern gefällt das Spieleangebot im Treff in der Ifflandstraße Foto: Grell

Mütterzentrum in der Ifflandstraße neu gestaltet und umbenannt

Von Karen Grell
Hohenfelde
Familien, die in dem kleinen Stadtteil Hohenfelde zwischen St. Georg und Eilbek wohnen, haben den Luxus eines tollen Hauses mit Café und Garten, in dem sie sich verabreden und an verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen können. Das Mütterzentrum in der Ifflandstraße wurde jetzt komplett neu gestaltet, umbenannt und hat neben einer frischen Küche auch eine neue Einrichtung für das Café erhalten. „Wir sind super froh, den Eltern und Kids so schöne Räume anbieten zu können“, strahlt Marina Häfelinger, die Leiterin der Einrichtung. Nach immerhin zwanzig Jahren, in denen die Küche intensiv genutzt worden war, konnten die Gebrauchsspuren nicht mehr kaschiert werden. Auch der Aufenthaltsbereich, in dem sich die Eltern zusammen mit dem Nachwuchs treffen, ist viel gemütlicher geworden. Im Café sitzen die Mütter gern schon am Vormittag auf den schicken neuen Sitzpolstern und frühstücken gemeinsam, während die Kleinsten auf der nagelneuen Empore herumtoben. 60.000 Euro hat der Bezirk Nord zur Finanzierung der Sanierung beigesteuert. Da das Haus natürlich auch Vätern und Großeltern offen steht, sollte schon lange ein neuer Name gefunden werden. Mit Kinder- und Erwachsenenzentrum „KinEz“ wurde in der Namensgebung ein Kompromiss gefunden, der jetzt allen gut gefällt. „Wir wollten weg von dem Namen Mütterzentrum, damit auch Väter und Großväter sich angesprochen fühlen“, erklärt Marina Häfelinger. Kommen kann zum KinEz jeder, der sich in der Gruppe austauschen möchte, mal eine Frage zum Thema Erziehung hat oder einfach an einer der Angebote teilnehmen möchte, die hier die ganze Woche über stattfinden. Zweimal in der Woche kann man im Café sogar in Gemeinschaft Mittagessen und ganz nebenbei andere Eltern aus dem Viertel kennenlernen. Chefköchin Canan bereitet Gerichte aus verschiedenen Ländern vor. Die Mamis können sich hier im stressigen Alltag kulinarisch verwöhnen lassen. An den Wochenenden kann man in den tollen neuen Räumen auch Kindergeburtstage feiern. „Das Café vermieten wir für diese Zwecke gern“, so Marina Häfelinger. Mit dem neuen Namen und den hellen und freundlichen Räumen hofft das Team der Einrichtung auf noch mehr Besucher. „Wir werden schon super gut frequentiert, freuen uns aber immer über noch mehr neue Gesichter“, so Mitarbeiterin Manife Al Chaer, die mit ihren Kindern auch gern in der Freizeit vorbeikommt.

Kontakt: Kinder- und Erwachsenenzentrum Hohenfelde (KinEz), Ifflandstraße 69, Telefon 227 489 45, weitere Infos: Mütterzentrum in Hohenfelde
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige