Konzept nachgebessert

Anzeige
Der Bus muss sich immer wieder an Wagen, die am Fahrbahnrand parken, vorbeischlängeln. Durch Mittelstreifen und Sprunginseln soll sich die Situation ändern Foto: kg

Busbeschleunigung Lange Reihe: Teilsperrung ab Montag

Von Karen Grell
St. Geor
g Alles, was im Stadtteil St. Georg neu entstehen soll, wird von den Anwohnern zunächst ausführlich unter die Lupe genommen. Einwohnerverein, Bürgerverein, Stadtteilbeirat und die vielen Aktiven im Viertel haben es der Politik nie leicht gemacht, eine Entscheidung unbemerkt umzusetzen. So ist auch die Busbeschleunigung Dauerthema auf der Langen Reihe und hat etliche Proteste ausgelöst.
Der Verkehrsausschuss der Bezirksversammlung Mitte hat sich in der vergangenen Sitzungsperiode immer wieder mit der Langen Reihe in Sachen Busbeschleunigung beschäftigt und nun noch einmal bei einer öffentlichen Sitzung in der Pausenhalle der Grundschule die bevorstehenden Bauabschnitte samt Änderungen vorgestellt. „Zu 95 Prozent sind unsere Forderungen aus dem Stadtteil mit in die Planungen eingeflossen“, freut sich Michael Schwarz, einer der Aktiven aus dem Viertel über das aktuelle Ergebnis.
Michael Meyn von der beauftragten Ingenieurgesellschaft spricht von „ausgesprochen konstruktiver Kritik“, und auch die St. Georger sind ziemlich zufrieden mit den Nachbesserungen, die aufgrund der massiven Einwände aus dem Stadtteil aufgenommen wurden.
Die besonders wichtige Ampel auf der Höhe Danziger Straße bleibt erhalten, der Kreisel an der Lohmühle wurde komplett vom Plan gestrichen und auch die Sperrungen für die Bauphasen wurden optimiert und von Vollsperrungen ganz abgesehen. „Die Geschäftsinhaber haben eben Angst vor erheblichen Einbußen bei einer Vollsperrung“, erklärt Carsten Peckmann, selber Boutique-Besitzer, die Lage vor Ort. Schon die erste Vollsperrung im vergangenen Jahr habe einige Läden, darunter auch viele Neueröffnungen, an ihre finanzielle Grenzen getrieben. Die Sperrungen der Langen Reihe werden jetzt in Teilbereiche eingegrenzt und die Bauphase dadurch auf insgesamt 15 Wochen ausgedehnt.
„Wichtig war den St. Georgern der Erhalt der Ampel Danziger Straße, die besonders von den Schulkindern genutzt wird und der Wegfall des Kreisels, der hier einfach nicht ins Konzept passte. Die Anwohner aus dem Bahnhofsviertel haben somit wieder einmal durch konstruktive Eingaben viel für ihren Stadtteil erreicht. Offen bleibt wohl am Ende immer noch die Frage, ob die Busbeschleunigung überhaupt notwendig war. Aber diese Entscheidung ist nicht mehr zu revidieren.

Teilsperrungen Lange Reihe: 9.3. bis 8.5., 9.5. bis 31.5., 1.6. bis 14. 6.; Vollsperrung für Asphaltierarbeiten: 12.6. bis 14.6. und 15.6. bis 21.6., für das Stadtfest am 23. und 24. Mai wird die Bauphase unterbrochen
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
400
Rainer Stelling aus St. Georg | 04.03.2015 | 17:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige