Kraftkleber schwächelt

Anzeige
Einer ließ die Papp-Ohren hängen, die anderen folgten seinem Beispiel: Weil der vermeintliche Kraft-Kleister nicht hielt, mussten die 60 Straßenköter zunächst wieder ins TrockeneFoto: Grell

Gassi-Gang der Papp-Köter unterbrochen...

St. Georg. Sie waren so stolz auf ihre Werke – doch die waren dann plötzlich bis auf zwei wieder verschwunden: Schüler der Klasse 6a der Katholischen Domschule St. Marien hatten vor den Herbstferien die Außenwand des Sportplatzes in der Schmilinskystraße mit 60 selbst gefertigten Hundebildern verziert (das WochenBlatt berichtete).
Für das Projekt, das eine Eigenart des Stadtteils augenzwinkernd aufgreift und das zusammen mit den Künstlern Sabine Flunker und André Lützen entstanden war, wurde extra ein Spezialkleber verwendet, damit die gemalten Kläffer auch auf dem roten Backstein halten.
Das aber taten sie nur wenige Tage lang: Gegen das Hamburger Wetter war der Kraftkleister offenbar zu schwach. Die Folge: In den Ferien machten sich die gemalten Vierbeiner selbstständig. Doch zum Glück wurde das bemerkt: „Der Klebstoff wollte nicht halten und wir mussten die Tiere aus Packpapier vorsichtshalber zunächst ins Haus nehmen“, verrät Flunker, die das Projekt mit den im Schnitt 13 Jahre alten Schülerinnen und Schülern leitete. „Wir waren richtig erschrocken, als die Hunde verschwunden waren“, berichtet Anwohnerin Jasmin (18), die mit ihrem eigenen (echten) Hund „Müsli“ dort oft vorbei geht.
Mittlerweile sind die Projektleiter schon dabei, die Bilder mit einem anderen Kleber neu zu befestigen . (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige