Kunst als Experiment

Anzeige
Clara Stülcken beobachtet Menschen und zeigt sie aus respektvoller Distanz Foto:kg

Clara Stülcken stellt erstmals aus

St. Georg. Die Künstlerin Clara Stülcken ist hauptberuflich Physiotherapeutin und nutzt das Malen zur Entspannung nach einem langen Arbeitstag. Schon als Kind habe sie leidenschaftlich gern gemalt, erzählt die Schülerin von Rosemarie Christen, die in St. Georg unterrichtet. Die Kunst sieht Clara vor allem als ein Experiment an, um sich mit verschiedenen Materialien auszuprobieren. Die Szenen, die auf den Bildern der Künstlerin beobachtet werden können, haben jedoch einen ganz besonderen Charme. Fast zufällig fällt ihr Blick auf einen Sommerabend in einem Hinterhof. Menschen unterhalten sich in einem Café, und der Besucher erhält die Chance, in das Werk eintauchen zu können. Mit Acryl, Öl oder einfachen Zeichnungen gibt die Künstlerin die kleinen Einblicke weiter. Zu ihrer ersten Vernissage gibt es Live-Musik, alle Interessierten sindt herzlich eingeladen. (kg)
u Kunst von Clara Stülcken, Galerie Gurlittstraße 44, Freitag 30. August, 19 Uhr, Eintritt frei, Live-Musik mit René Dase, Gitarre und Gesang
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige