La Dolce Vita im Miniatur Wunderland

Anzeige
Der moderne römische Hauptbahnhof ist unverkennbar. Wer nicht weiß, wo es langgeht, kann sich draußen orientieren Foto: Frank Berno Timm

In der Hamburger Speicherstadt gibt es nach mehreren Jahren Bauzeit den ersten Italien-Abschnitt zu bestaunen

Von Frank Berno Timm
HafenCity
Im Miniatur Wunderland Auf dem Sande laufen sind die letzten Arbeiten am neuen Italien-Abschnitt fast abgeschlossen. Er soll am 29. September eröffnet werden – dann herrscht auch hier la dolce vita, das süße Leben...
Ist das nicht Roma Termini, der Hauptbahnhof der italienischen Hauptstadt? Auf den Bahnsteigen der – gemessen an anderen Bauten in der „ewigen Stadt“ – recht modernen Station warten schon die ersten Fahrgäste, aber noch ist kein Zug zu sehen. Auf dem Dach sind ein paar Arbeiter dabei, der Anlage den letzten Schliff zu geben; in der Nachbarschafft werkeln sie mit einem kleinen Gabelstapler in einer alten Werkstatt, ein ausgebauter Motor wartet im Regal auf die nächsten Aufgaben. Das Auge des Betrachters schweift weiter: die Spanische Treppe, wie alles andere im Maßstab 1:87, unendlich viele winzige Figuren bevölkern die Stufen. Der Petersdom, die Hauptkirche der katholischen Christen, in seiner unglaublichen Größe, das Colosseum, auch als Ruine beachtlich, erhebt sich unübersehbar, ebenso das „Monumento Vittorio Emmanuele II“, ein Königsdenkmal, ist zu finden. Der schiefe Turm von Pisa fehlt ebenso wenig wie knatternde Vespas, italienische Kleinwagen und die Mafia. Seit Anfang 2013 werden 190 Quadratmeter Modellfläche mit 2,5 km Gleis, 110 Signalen, 404 Weichen, 450 Brücken und Häusern und 30.000 Bäumen bebaut. Das dauert rund 140.000 Arbeitsstunden und kostet laut Sebastian Drechsler vom Miniaturwunderland rund 4,5 Mio. Euro. Zur Steuerung der neuen Anlage werden allein vier Computer notwendig sein – es gibt, neben den sichtbaren Stationen, zwei Schattenbahnhöfe, also versteckte Stationen, in denen Züge geparkt werden. Die Gesamtanlage demonstriert deutlich, mit welcher Liebe zum Detail hier gearbeitet wird. Neue Pläne für weitere Abschnitte gibt es auch schon: Venedig, Monaco, England und Frankreich stehen auf der Liste, meint Sebastian Drechsler.

Miniatur Wunderland, Kehrwieder 2, Block D, täglich geöffnet, Online-Reservierung ist empfehlenswert: www.miniatur-wunderland.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige