Mantel und Degen

Anzeige
Klirrender Stahl, kesse Sprüche: Die Musketiere fechten wieder Foto: Fabian Hammerl

Musketier-Persiflage im Thalia-Zelt am Baakenhöft

Hamburg. Fechtspektakel, Klamauk, Geschlechtertausch, Kostümfestival, grandiose Schauspieler: Im Thalia-Zelt am Baakenhöft erfahren „Die drei Musketiere“ derzeit eine spektakuläre und humorvolle Wiederauferstehung. Zwölf Schauspielerinnen und Schauspieler, die meisten aus dem exzellenten Thalia-Ensemble, zeigen im Zirkusrund in unzähligen Rollen ihr Können und haben einen Riesenspaß dabei, einen der bekanntesten Mantel-und-Degen-Geschichten auf die Schippe zu nehmen. Sie spielen das Stück von Jérome Savary über die Abenteuer von d´Artagnan, Athos, Porthos und Aramis zur Zeit Ludwigs XIII. in Frankreich. Der ist äußerst respektlos mit dem berühmten Roman von Alexandre Dumas senior umgegangen, und die Regisseure Peter Jordan und Leonhard Koppelmann haben in der Thalia-Inszenierung immer noch eins draufgesetzt. So werden alle männlichen Hauptrollen von Frauen und die weiblichen von Männern gespielt. Das allein schon ist vielen Fällen Karikatur. So in Sandra Flubachers Darstellung von d´Artagnans Vater und vom schwächlichen König Ludwig XIII. oder in Victoria Trauttmannsdorffs schnoddrigen Kardinal Richelieu. Umgekehrt verleiht Sebastian Zimmler der bösen Mylady de Winter leicht tuntige Nonchalance. Nur die Musketiere des Königs schlagen sich ernsthaft tapfer Annika Meier (Athos), Christina Geiße (Porthos), Maria Magdalena Wardzinski (Aramis) und vor allem Marie Löcker als umjubelter d´Artagnan verstehen mit dem Degen umzugehen, so dass Richelieus Garde in pickelhaubiger Preußenuniform einer nach dem anderen kunstvoll zu Boden purzelt. Marie Löcker verleiht d´Artagnan als einziger Figur Charakter in dieser schräg-schrillen Typenparade, die vor allem eines zeigt: riesig viel Spaß. (ch)

Bis 12. Juli, 19.30 Uhr, Thalia Zelt, Baakenhöft, 20-54 Euro
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige