Mehlbüdel und Abendsegen

Anzeige
Der Countdown bis zum Kirchentag läuft Isabella Schober und Eva Wuggenig freuen sich schon auf den Kirchentag: „Da gibt es ganz viele Konzerte“Foto: Hörmann

Die Höhepunkte zum Kirchentag in der City vom 1. bis 5. Mai

Von Stefanie Hörmann
City. Ein Plakat an der Hauptkirche St.Petri zählt die Tage bis zum 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag. Isabella Schober und Eva Wuggenig wollen auf jeden Fall dabei sein, denn in der Zeit vom 1. bis zum 5. Mai ist Hamburg im Ausnahmezustand. 2500 Veranstaltungen zu ganz unterschiedlichen Themen – Gottesdienst, Workshop, Konzert oder Party, der Kirchentag bietet wirklich für jeden etwas. Das Motto „Soviel du brauchst“ passt also schon einmal gut zu dem immerhin 620 Seiten starken Programm. Langeweile werden die Kirchentagsbesucher bestimmt nicht erleben.
Highlights in der City
Von morgens bis abends gibt es besonders in der Innenstadt zahllose Highlights. Der Eröffnungsgottesdienst wird an vier Orten in Hamburg zeitgleich gefeiert, am Rathausmarkt um 17 Uhr mit großem Orchester und Chor. Dabei sind das Landesjugendorchester Hamburg und der Greifswalder Domchor. Ab 18 Uhr gibt es Gastfreundschaft auf Plattdeutsch. Unter dem Motto „Soveel as du bruukst!“ können sich die Kirchentagsbesucher in der gesamten Innenstadt mit kulinarischen Köstlichkeiten wie Fischbrötchen, Mehlbüdel, Lammbratwurst und Schietwettertee stärken. Schafe, Strandkörbe und Sand sind typisch für Norddeutschland und zum Kirchentag auch in der City zu finden.
Kerzen leuchten
Um 22 Uhr steht am kommenden Mittwoch ein Höhepunkt des Kirchentags an: Der Abendsegen mit Lichtermeer an der Binnenalster und dem Grasbrookhafen. Alle Menschen aus Hamburg und von weit her beschließen diesen ersten Abend gemeinsam, entzünden Kerzen, singen alle zusammen „Der Mond ist aufgegangen“ und empfangen den Segen. Ab Donnerstag, 2. Mai, gibt es viele Möglichkeiten für inhaltliche Arbeit zu den unterschiedlichsten Themen. Fast die Hälfte aller Kirchtagsbesucher steuert selbst Programmpunkt bei, informiert über Themen. Birgit Schönherr von der Kindertagestätte der Hauptkirche St. Petri ist Teilnehmerin und auch ehrenamtliche Helferin. Sie informiert über die KZ-Gedenkstätte Neuengamme. „Ich habe Urlaub genommen, der Kirchentag ist ein großes Ereignis, da möchte ich dabei sein. „Drei thematische Schwerpunkte hat sich der Kirchentag gesetzt: „friedvolles Zusammenleben der Kulturen“, „verantwortungsvolles Wirtschaften“ und „Teilhabe aller Menschen“. Diskussionsrunden zum Miteinander der Religionen und Kulturen gibt es zahlreich. Einen Beitrag zum Dauerthema „Ökumene“ leistet das Thalia Theater mit dem Kabarettprogramm „Katholisch trifft Evangelisch“. Das Duo Böhmer und Wohlfahrt regt im Nachtasyl, Alstertor 1, ab 14 Uhr zum Nachdenken über das Miteinander der beiden großen deutschen Kirchen an. Verantwortungsvolles Wirtschaften ist ein weiterer Themenschwerpunkt. Wer ethisch verantwortungsvoll wirtschaften will, muss bereit sein, die Maßstäbe zu verändern. Setzt die Wirtschaft die richtigen Ziele? Wie kann es besser, gerechter, nachhaltiger gelingen? „Zwischen Technologie und ökologischer Vision“ lautet zum Beispiel das Thema einer Veranstaltung in der St. Petrikirche, Bei der Petrikirche 2, am Donnerstag ab 11 Uhr. Moderiert wird das Forum von Monika Griefahn.
100.000 Menschen erwarten die Veranstalter zum Kirchentag in Hamburg. Darunter Prominenz aus Politik und Kultur. So unterschiedliche Persönlichkeiten wie der Kabarettist Eckart von Hirschhausen, die ehemalige hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann, der Liedermacher Wolf Biermann und der Hamburger Unternehmer Michael Otto werden dem Kirchentag Farbe verleihen. Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundespräsident Joachim Gauck und SPD Kanzlerkandidat Peer Steinbrück haben zugesagt. Podiumsdiskussionen mit Politikern, Fachkräften und Experten runden das Programm ab.
u Tageskarte inklusive Fahrausweis 28, ermäßigt 17 Euro, die Tagungsmappe mit Programmheft, Liederbuch und Stadtplan kostet 5 Euro. Kinder bis zwölf Jahre: Eintritt frei.
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige