Mit Flashmob und Netz wieder ins Leben

Anzeige
Erregte Aufsehen: Der Senioren-Flashmob 2014 in der Wandelhalle des Hamburger Hauptbahnhofs Foto: WadE
 
Dagmar Hirche lebt schon jetzt ihr Vereinsprogramm: glücklich alt werden Foto: Haas

Senioren-Verein „Wege aus der Einsamkeit“ setzt auf moderne Mittel. „Smart Hero Award“ für Vorsitzende Hirche

Hohenfelde Sie lacht herzlich gern, sie hat eine Fülle guter Ideen und setzt diese laufend um. Schon wieder geht die Powerfrau ans Werk: für die Einwerbung von Spenden. Gerade arbeitet Dagmar Hirche (58) unter Volldampf für den zweiten „Senioren-Flashmob“. Der steigt am 1. Oktober um 11 Uhr im Hauptbahnhof, wo sich Senioren ab 60 zu „Sparks of Life“ warmtanzen. Anschließend werden Netzwerke geknüpft: Zum „Speed dating“ der anderen Art treffen sie sich in einem Lokal und lernen sich in verschiedenen Interessengruppen kennen. Zudem setzt sich Dagmar Hirche dafür ein, dass die Aktion zum Weltseniorentag viele Nachahmer findet. Sechs Städte sind schon dabei. Sie sei in der glücklichen Lage, ein erfüllendes Ehrenamt gefunden zu haben. „Das nimmt auch mir die Angst vor dem Alter“, bekennt Hirche.

Alter braucht ein neues Gesicht


Schon von Berufs wegen scheut sie keinen Aufwand. Die Geschäftsführerin einer Consulting-Firma im Direktmarketing überträgt ihre Energie auf ihr Engagement für den Verein „Wege aus der Einsamkeit“ (WadE). Mit ihr führt Dr. Jan Kurz den Vereinsvorsitz. Beide waren 2007 Gründungsmitglieder. „Wir wollen neue Altersbilder zeigen, dem Alter ein positives Gesicht geben und den Mut vermitteln, mitzumachen“, formuliert Dagmar Hirche das Ziel von WadE. Hier sieht sie für ihre Kernkompetenzen ein wichtiges ehrenamtliches Betätigungsfeld: Alter brauche Direktmarketing, betont sie. Positive Ideen und Projekte für Senioren oder für deren Vernetzung mit Jüngeren findet sie zuhauf. Sie brauchen nur mehr öffentliche Beachtung – etwa durch ihre täglichen Postings auf der Facebook-Seite des Vereins – mit 4.900 Fans. Sie sei zwar ein „Nerd“, aber erst kürzlich lernte sie, was ein „Candystorm“ ist. Als Hirche den „grünen Zettel“ postet, auf dem eine junge Nachbarin älteren Mitbewohnern wegen der großen Hitze anbietet, für sie einzukaufen, erntet sie gleich vieltausendfachen Zuspruch.

„Wir versilbern das Netz“ wurde ausgezeichnet


Zunehmend mehr Senioren entdecken das Internet für sich, stellt Dagmar Hirche fest. Dazu leistet sie einen aktiven Beitrag: mit der Aktion „Wir versilbern das Netz“. In kostenlosen Workshops für Senioren hat sie sogar schon über 90-Jährige für Tablets und Smartphones begeistert. Deren Enkel ebenso: Sie unterstützten WadE mit einer Spende von Tablets.
Für die Aktion „Wir versilbern das Netz“ bekam WadE erst kürzlich einen besonderen Preis, den „Smart Hero Award für sozial engagierte Heldinnen und Helden im Internet“. Den gläsernen Pokal in futuristischem Design nahm Dagmar Hirche von Familienministerin Manuela Schwesig und der Facebook-Chefin Sheryl Sandberg persönlich entgegen, bei einer Feier am 30. Juni in Berlin. Der Pokal ziert nicht nur das Vereinsbüro in der Lübecker Straße. „Er wandert jetzt durch die Hände derer, die sich ebenfalls in unserem Sinne engagieren“, erklärt die Powerfrau. „Denn den Smart Hero Award haben wir nur Dank vieler im Netz, die mit uns aktiv sind, gewonnen“, so Hirche, die den Dank symbolisch weiterreicht. Damit werden die bundesweiten Initiativen von und für Senioren auch über Facebook bekannt.

Senioren-Flashmob 2015


Wegen der guten Resonanz im vergangenen Jahr soll der zweite Senioren-Flashmob am Weltseniorentag – auch „Internationaler Tag der älteren Menschen“ genannt – am 1. Oktober um 11 Uhr im Hauptbahnhof noch größer ausfallen. Die Musik „Sparks of Life“ zeige, wie bunt das Alter sei und lade ein, mitzumachen. Tanzlehrer Mario Treichel entwickelte bereits eine Choreographie dazu. Zwei Videos im Netz zeigen, wie‘s geht. Sie regen zum Üben und zur Nachahmung an.

Weitere Informationen auf: www.wegeausdereinsamkeit.de und www.facebook.com/wegeausdereinsamkeit (wh)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige