Nacht der Kirchen unter dem Motto: A und O

Anzeige
Fröhliche Stimmung im vergangenen Jahr in der City. In diesem Jahr werden 85.000 Besucher erwartet. Foto: hfr

„A und O, Anfang und Ende“

Hamburg. 130 Kirchen in Hamburg und Umgebung laden am Sonnabend, 15. September, von 19 Uhr bis Mitternacht zum gemeinsamen Kulturfest mit 587 Veranstaltungen ein.
Bei dieser neunten Nacht der Kirchen öffnen zahlreiche Kirchen in der Hansestadt ihre Portale. So wird durch die ganze Stadt ein Veranstaltungsnetz gezogen, das ein Programm über 672 Stunden bietet.
85 000 Besucher werden erwartet. Das diesjährige Motto lautet „A und O, Anfang und Ende“ und ist durch die Offenbarungsgeschichte inspiriert.
„Gott spricht: Ich bin das Alpha und das Omega, das A und O, der ist und der war und der kommt.“
Das Leitthema wird gefeiert, erlebt und erforscht mit einem farbenfrohen Programm unter- schiedlichster Angebote: Liebhaber von Jazz, Film, moderner oder klassischer Musik kommen ebenso zu Genuss wie Freunde von Comedy, Literatur, Theater oder historischen Führungen. Desgleichen werden alle fündig, die ein Gespräch, ein gemeinsames Gebet oder Meditation suchen, die einen Blick von Kirchtürmen genießen oder bauliche Kirchen-Schmuckstücke entdecken wollen.
Zur Eröffnung auf der Bühne am Mönckebrunnen gibt es reichlich Power mit Gospel und Pop. Lebhaftes und Ruhiges, Lautes und Leises und alles, was sich dazwischen bewegt, findet sich in den Kirchengemeinden von Hamburg und Umgebung - und das alles kostenlos. (hfr)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige