Neue Apfelbäume in der HafenCity

Anzeige
In der Hafencity haben Geistliche und HafenCity-GmbH-Vetreter zwei große Apfelbäume passend zum Reformationstag gepflanzt. Die Kinder der Kita Hafencity halfen fleißig mitFoto: Grell

Lohsepark: Kirche setzte Luther-Spruch in die Tat um. Mehr Flächen für Familien geplant

Hafencity. Die meisten Kinder der Kita Hafencity wussten es auf Nachfrage dann doch: Der 31. Oktober ist vor allem der Reformationstag und nicht nur Halloween. Zum Anlass des Tages, an dem Martin Luther seine Thesen veröffentlichte, pflanzten Dr. Ulrike Murmann, die Hauptpastorin der Katharinenkirche und Pröpstin im Kirchenkreis Hamburg-Ost, sowie Pastor Frank Engelbrecht gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Hafencity GmbH, Giselher Schultz-Berndt, und der Pastorin des Ökumenischen Forums, Antje Heider-Rottwilm, einen Apfelbaum im Lohsepark. „Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt zugrunde geht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen“ - die Kita-Kids kennen den Spruch und auch Lieder rund um den Apfelbaum. und hatten sogar selbstgebastelte Äpfel aus rotem Papier mitgebracht, falls der neue Baum noch keine eigenen tragen sollte. In ganz Hamburg wurden an diesem Morgen Bäume gepflanzt, um ein Stück Hoffnung in die Stadtteile zu bringen. Pastor Engelbrecht sprach den Segen für die zwei gerade gepflanzten Bäume und die Kinder beteten mit ihm zusammen. „Lieber Gott, mach dass hier ganz viele Äpfel wachsen, damit wir dann reinbeißen können“. Und am Abend wollten die Kinder aber doch als kleine Geister nach Süßigkeiten fragen.
Geplant ist laut Engelbrecht eine weitere Gestaltung der Parkanlagen in der Hafencity um den Familien Flächen zu bieten, auf denen sie ihre Freizeit verbringen können. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige