Neue Bäume für die Elbphilharmonie

Anzeige
Dieser Baum aus Berlin sollen der Elbphilharmonie noch zusätzlichen Glanz verleihen Foto: Grell

Tieflader brachte die Robinie

HafenCity Er ist 15 Meter hoch, rund acht Tonnen schwer und fast ein Vierteljahrhundert alt: Direkt vor der Elbphilharmonie wurde jetzt eine prächtige Robinie angepflanzt. Per Tieflader mit Überbreite wurde der Baum von Berlin nach Hamburg transportiert. Dort wurde der Riese vor der schönen Elb-Kulisse von einem Kran in den Boden gesetzt. „Die Idee war es, Bäume zu finden, die den Eindruck vermitteln, dass diese schon immer dort gestanden haben und die mit ihrem markanten Erscheinungsbild neben der Elbphilharmonie bestehen können“, so der verantwortliche Planer Peter Schatz. Deshalb fiel die Wahl auf die schönen Laubbäume mit ihren schmetterlingsartigen weißen Blüten. „Es war nicht so einfach, passende Exemplare zu finden“, so Schatz. Bereits 2011 wurden die ersten drei Robinien aus Brandenburg auf der unteren Terrasse der Außenanlage gepflanzt. „Wir sind sehr stolz darauf, Teil eines so bedeutsamen Bauprojekts zu sein und mit unseren Prachtstücken das Stadtbild an der Waterkant mitprägen zu dürfen“, meint Stefan H. Lorberg, Geschäftsführer der Baumschule. (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige