Neue Begegnungen im Hamburger Börsensaal

Anzeige
Börsensaal der Handelskammer: Der „Marktplatz der Begegnungen“ erzielte gute Resonanz Foto: Perrey/wb

Am 16. Februar können sich Flüchtlinge und Arbeitgeber treffen

Mitte Die Handelskammer lädt Flüchtlinge und Hamburger Betriebe am Dienstag (16. Februar) wieder ein zu einem „Marktplatz der Begegnungen“. Schon im vergangenen November habe die Veranstaltung zum erfolgreichen Austausch von Unternehmensvertretern und Geflüchteten geführt. Mitveranstalter sind die Handwerkskammer, die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI), die Agentur für Arbeit und das Jobcenter Hamburg sowie der UV Nord. Die Begegnung soll Flüchtlingen und Arbeitgebern eine Plattform bieten: Sie lernen sich kennen und sondieren die Möglichkeiten einer Anstellung, etwa durch ein Praktikum oder gleich in Festanstellung. Verschiedene Branchen sind dabei: Industrie, Handel, Dienstleistung, Gastronomie und Handwerk. Angesprochen sind volljährige, nicht schulpflichtige Flüchtlinge, die berufliche Vorkenntnisse mitbringen. Sie sollten sich etwas auf Deutsch verständigen können oder gute Englischkenntnisse haben. Hilfreich wäre eine Begleitung durch Betreuungspersonen. (wh)

Anmeldung mit Angabe der Teilnehmerzahl an: ausbildungsberatung@hk24.de. Info: Stephanie Anders, Telefon 361 38-780. Dienstag, 16. Februar, 9.30-12.30 Uhr. Börsensaal der Handelskammer Hamburg, Adolphsplatz 1
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige