Porsche baut sein Alstergate

Anzeige
Schöne neue Porsche-Welt, das Gebäude mit viel Glaswird ein Highlight an der Lübecker Straße Grafik: © Habau

Spatenstich für das neue Zentrum des Sportwagen-Herstellers an der Lübecker Straße

Hohenfelde Drei Männer mit sichtlich Spaß an ihrer Aufgabe: Jens Puttfarcken, Deutschland-Chef von Porsche, Wirtschaftssenator Frank Horch und Porsche Niederlassungsleiter Mathias Busse setzten am Montag den ersten Spatenstich für das neue Porsche Zentrum Alstergate. 20 Millionen Euro will der Autobauer sich das neue Verkaufshaus kosten lassen, mit rund 11.000 Quadratmetern eines der größten Porsche Zentren Europas. Der Standort an der Lübecker Straße in der Nähe der Außenalster ist ein Sahnestück im Hinblick auf die Größe und die innerstädtische Lage. „Dieses ist ein prominenter Standort“, so Wirtschaftssenator Horch, „mehr können wir in Hamburg nicht bieten.“

Hamburg ist wichtiger Standort

Für die Stadt wird das Gebäude, das schon 2018 fertig werden soll, sicher ein Schmuckstück, viel Glas und modernes Design. Dazu verspricht Porsche mehr als 100 Arbeitsplätze, davon 10 Prozent Azubis. „Hamburg ist für uns ein ganz besonderer Standort, vielleicht der wichtigste in Deutschland“, sagt Jens Puttfarcken, „fast jedes achte Auto in Hamburg trägt unser Markenemblem.“ Der Standortleiter Mathias Busse freut sich besonders auf die riesige Präsentationsfläche, 50 Autos kann er ausstellen, wenn alles fertig ist. Das ist in den 50 Jahre alten Räumlichkeiten von Porsche in der Eiffestraße nicht möglich, das neue Zentrum wird die Eiffestraße ersetzen. Auch der Service-Bereich wächst, allein 25 Hebebühnen sind am Alstergate geplant. Schöne neue Porsche-Welt, das Gelände der ehemaligen Gewerbeschule bekommt ein völlig neues Gesicht. Neben dem Porsche Zentrum soll ein großes Bürohaus entstehen. (sh)
Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
517
Rainer Stelling aus St. Georg | 10.12.2016 | 11:58  
1.364
Elke Noack aus Rahlstedt | 14.12.2016 | 17:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige