Secondhand-Shop „KinderKram“ wird 15 Jahre

Anzeige
Das ehrenamtliche KinderKram-Team freut sich über weitere Unterstützung Foto: Haas

Treffpunkt für Alleinerziehende hilft mit Rat und Tat. Unterstützer gesucht

Von Waltraut Haas
Hohenfelde
Kuchen und Getränke, für Kinder sogar kleine Geschenke und Überraschungen gab es kürzlich im festlich geschmückten Second-Laden an der Güntherstraße, Ecke Lübecker Straße. „KinderKram“, das Ladenprojekt der Beratungsstelle für Alleinerziehende, feierte sein 15-jähriges Bestehen. Gut erhaltenes Spielzeug, hochwertige Kinderkleidung, Bücher und Schulranzen sind hier für Leute mit kleiner Geldbörse erhältlich. „Das Besondere an unserem Projekt: Bedürftige bestimmen den Preis der Sachen, die sie brauchen und erwerben wollen“, sagt KinderKram-Koordinatorin Doris Deike. „Jeder gibt einfach den Betrag, den er bezahlen kann.“ Eine Gruppe ehrenamtlicher Frauen unterstützt und betreibt den Laden, der ohne öffentliche Förderung auskommen muss. Sie wollten einfach etwas zurückgeben, sagt das Laden-Team. Einige Frauen hatten es besser, andere fanden hier wichtige Unterstützung als alleinerziehende Mütter. Ihre freiwillige Mitarbeit möchten sie nicht missen. „Wir sind ein tolles Team“, sagen die Frauen einhellig und suchen weitere Verstärkung. „Wer noch mitmachen will, ist bei uns herzlich willkommen. Es gibt immer was zu tun“, betonen die engagierten Verkäuferinnen, die noch viele Kinder einkleiden und mit Spielzeug versorgen wollen.

Beratung in Gruppen

Der Verein „Alleinerziehenden Treffpunkt und Beratung“ (ATB) bestehe schon seit 1992, erklärt Barbara Keitel, die Leiterin der Beratungsstelle. Mütter und Väter, Kinder und Jugendliche, Schwangere in Trennung, Stiefeltern, Patchwork-Familien und auch Großeltern: Sie alle zählen zu den Ratsuchenden, die ihre Anliegen vertraulich hier besprechen können. Eltern werden während oder nach Trennung und Scheidung begleitet – ebenso ihre Kinder. „Denn sie sind in einer ganz speziellen Weise betroffen“, sagt Barbara Keitel. Oft seien auch Gruppenberatungen hilfreich. „Wir bieten Information, Prävention, Begleitung, Beratung, Gruppen- und Wochenend-Treffs für Familien aus ganz Hamburg.“

Der Secondhand-Laden KinderKram in der Güntherstraße 102 ist geöffnet von Montag bis Donnerstag, 14-18 Uhr. Telefon 254 960 84. ATB-Beratung: Telefon 250 11 84. Weitere Infos: www.atb-hamburg.de
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige