Speisen für Waisen

Anzeige
Staatsrat Jan Pörksen (3.v.l.) nahm die Einladung zu der Veranstaltung „Speisen für Waisen“ gern an Foto: Grell

Essen und spenden: Staatsrat bei Sammlung islamischer Hilfsorganisation

St. Georg Hohen Besuch erhielt Familie Sjawie aus St. Georg in der vergangenen Woche zu der Veranstaltung „Speisen für Waisen“.
An ihren gedeckten Tisch kamen Freunde und Nachbarn unterschiedlicher Herkunft und Religion – und auch Jan Pörksen, Staatsrat der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) nahm teil. Mit der Aktion „Speisen für Waisen“, die bereits im dritten Jahr stattfindet, ruft Islamic Relief Deutschland als erste muslimische Hilfsorganisation bundesweit zum gemeinsamen sozialen Engagement auf und sammelt Spenden zugunsten ihrer Waisenprojekte.

Sammlung im 3. Jahr


2014 verzeichnete die Aktion nach Angaben von Islamic Relief rund 5000 Teilnehmer, mehr als 100.000 Euro Spenden kamen zusammen. In diesem Jahr werden die Waisenkinder im Gazastreifen bedacht. Bei orientalischer Reisplatte, Teigtaschen und Karamellkuchen kamen auch die Gäste der Familie Sjawie schnell ins Gespräch. Als Mutter, so die Gastgeberin Fatima Sjawie, liege ihr das Wohlergehen von Waisenkindern besonders am Herzen. Sie freue sich auch über den interreligiösen Austausch und das Kennenlernen beim Essen.
Die Familie unterstützt seit langem die Arbeit von Islamic Relief und kann so auch persönlich zu den Spenden beitragen, die für die Aktion gesammelt werden. Staatsrat Pörksen, begrüßte das Engagement der muslimischen Familie und erklärte: „Der Zusammenhalt in unserer Stadt lebt vom direkten Kontakt und von persönlichen Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft. Wir sind alle Hamburger und setzen uns gemeinsam für ein friedvolles Miteinander ein.“ (kg)
Anzeige
Anzeige
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige