Sporthalle wird versenkt

Anzeige
So soll die neue Halle aussehen: halb in die Erde versenkt, mit einem „Sportkäfig“ auf dem Dach. Im Hintergrund sind die Altbauten zu sehen Zeichnung: SKAI Architekten

Brecht-Schulen: Neubau aus Platzmangel teils unterirdisch

St. Georg. Die Pendelzeiten sind bald passé: Die Brecht-Schulen in der Norderstraße bekommen eine neue Sporthalle. Am Mittwoch, dem letzten Schultag vor den Großen Ferien, wird der Grundstein gelegt.

Die hauseigene alte Sporthalle hinter dem 1905 erbauten Schulhaus war für die rund 1.300 Schüler längst zu klein gewesen. Für den Sportunterricht mussten die meisten zur Halle Ritterstraße pendeln. Mit dem Bau der neuen Halle wird diese Strapaze endlich der Vergangenheit angehören. Die Wünsche der Mitarbeiter zur Gestaltung der neuen Turnhalle wurden als kleine Briefe in die Mauern der neuen Halle einbetoniert. Da das Schulgelände begrenzt ist, wird die neue Sporthalle hinter dem Altbau halb in die Erde eingelassen, direkt vor der bestehenden Turnhalle. Auf dem Dach des Neubaus wird ein „Sportkäfig“ entstehen, den die Schüler ebenfalls für sportliche Aktivitäten nutzen können. Auch lokalen Institutionen aus dem Stadtteil will die Schule den Gebrauch der neuen Turnhalle anbieten, natürlich immer außerhalb des regulären Schulbetriebes. Voraussichtlich kann es mit dem Sport in der neuen Halle schon zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres 2015/16 losgehen. (kg)
Anzeige
Anzeige
1 Kommentar
25
Anne Weißnich aus Barmbek | 19.07.2015 | 18:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige